"Wer zu lange Kleingeld sucht, wird gleich geimpft"

Details zur Impfung an der Supermarkt-Kassa werden am Mittwoch präsentiert. (Symbolbild)
Details zur Impfung an der Supermarkt-Kassa werden am Mittwoch präsentiert. (Symbolbild)Tobias Steinmaurer / picturedesk.com
Wien impft jetzt auch an Supermarkt-Kassen von Billa, Billa Plus und Penny. Details werden am Mittwoch präsentiert.

Während in ganz Österreich nach und nach die Impfzentren schließen, setzt man nun vermehrt auf niederschwellige Angebote ohne Anmeldung. Ob im Austria Center Vienna, Impfbussen, dem Filmfestival am Wiener Rathaus oder in der Lugner-City – die spontanen Impfungen sind ein voller Erfolg. Alleine in Wien konnte man so 64.000 zusätzliche Personen impfen.

Impfung an der Billa-Kassa

Trotzdem fanden viele bisher einfach nicht die Gelegenheit dazu, sich ihre Impfung abzuholen. Obwohl sie dieser eigentlich nicht abgeneigt wären. Ab Mittwoch soll sich das ändern, dann gibt es "wirklich keine einfachere Möglichkeit mehr, an eine COVID-Schutzimpfung zu kommen", so Mario Dujaković, Mediensprecher von Gesundheitsstadtrat Peter Hacker auf Twitter.

In Kooperation mit dem Lebensmittelkonzern REWE wird vor Supermärkten und bei Kassen von BILLA, BILLA PLUS und Penny die Impfung angeboten. Wie genau das aussehen soll, wird Mittwochfrüh in der Millennium City präsentiert. Vorerst soll die Aktion in Favoriten, Simmering und Brigittenau an den Start gehen, womöglich weil dort die Impfquote mitunter am niedrigsten ist.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account leo Time| Akt:
CoronavirusCorona-ImpfungWien

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen