Werden Tschick-Automaten bald verboten?

Bild: Fotolia
Wie der Radiosender "Ö3" berichtet, sind derzeit rund 6.500 Zigarettenautomaten in ganz Österreich in Gefahr. Auf den Automaten sind nämlich keine Warnhinweise, wie sie für Zigarettenschachteln Pflicht sind. In Deutschland wurde das Fehlen der Hinweise bereits als rechtswidrig erkannt.
Wie der Radiosender "Ö3" berichtet, sind derzeit rund 6.500 Zigarettenautomaten in ganz Österreich in Gefahr. Auf den Automaten sind nämlich keine Warnhinweise, wie sie für Zigarettenschachteln Pflicht sind. In Deutschland wurde das Fehlen der Hinweise bereits als rechtswidrig erkannt.

Laut EU-Verordnung müssen auf Tabakprodukte Warnhinweise in Form von Schrift und Bildern aufgebracht sein. Auf österreichischen Zigarettenautomaten fehlen solche Hinweise bis jetzt. Die rund 6.500 Automaten werben oft auch noch für Zigarettenmarken.

Dieser Umstand könnte nun zur Gefahr werden: Stehen die Tschick-Automaten generell vor dem Aus? In Deutschland ist die Debatte bereits angelaufen. Der Justizsenat stellte dort fest, dass die fehlenden Warnhinweise rechtswidrig sind.

Auch in Österreich ist das Gesundheitsministerium bereits aufmerksam geworden: Es prüft nun gemeinsam mit dem Finanzmnisterium, was zu tun ist.
Nav-Account heute.at Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen