Weshalb sollten wir Sie am Sonntag wählen?

Die Spitzenkandidaten: Eypeltauer (v.li.), Haimbuchner, Stelzer, Gerstorfer, Kaineder
Die Spitzenkandidaten: Eypeltauer (v.li.), Haimbuchner, Stelzer, Gerstorfer, Kainederfotokerschi.at
Kommenden Sonntag wird in Oberösterreich gewählt. Zuvor wollten wir von den Spitzenkandidaten wissen, warum wir sie wählen sollen.

Heute: Weshalb sollten die Wähler am 26. September Ihrer Partei die Stimme geben?

Thomas Stelzer (ÖVP): "Ein Blick in die Welt zeigt: Die Herausforderungen werden nicht kleiner, die Zeiten nicht leichter. Unser wichtigstes Ziel ist es, den oberösterreichischen Erfolgsweg jetzt nicht zu gefährden. Wer mich kennt, weiß wer ich bin und weiß wofür ich stehe. Wer will, dass die bodenständige zupackende ÖVP Oberösterreich die Hauptverantwortung trägt, den bitten wir um Unterstützung. Und wer will, dass ich Landeshauptmann werden kann, den bitte ich um seine oder ihre Stimme."

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.

Manfred Haimbuchner: "Nur mit uns gibt es eine Politik für die Heimat, Leistung und Sicherheit nicht nur leere Schlagwörter, sondern der Inhalt der täglichen politischen Arbeit sind. Als längstdienendes Regierungsmitglied und erfahrenster Spitzenpolitiker in Oberösterreich, wissen meine Landsleute für welche Werte ich einstehe. Seit über zwölf Jahren arbeite ich für unser Hoamatland und gemeinsam mit meinem Team konnten wir zahlreiche Erfolge einfahren. Für die Zukunft wünsche ich mir, dass unsere Kinder das Land so kennen lernen wie meine Generation es kennen lernen durfte. Ohne Angst um ihre Sicherheit, ohne Angst um ihren Arbeitsplatz und mitten in unserer schönen Natur."

"Es liegt an uns allen, ein neues Oberösterreich zu bauen"

Birgit Gerstorfer: "Die Corona-Krise hat uns allen gezeigt, was wirklich wichtig ist. Nun liegt es an uns allen, ein neues Oberösterreich zu bauen. Ein Oberösterreich, in dem wir aufeinander schauen und Herausforderungen gemeinsam meistern. Wer will, dass in Bildung und nicht in Reiche investiert wird, dem klar ist, dass es für gute Pflege viel Liebe, Zeit und Geld braucht. Und wer will, dass die Landesregierung um jeden Arbeitsplatz kämpft und für gute Arbeitsplätze sorgt, kann uns mit seiner Stimme unterstützen."

Stefan Kaineder: "Eine Stimme für die Grünen ist ein klarer Auftrag für einen gemeinsamen Weg, der das Klima und unsere Lebensgrundlagen schützt, damit auch die nächsten Generationen noch gut in Oberösterreich leben können. Dafür müssen wir jetzt die Weichen stellen. Was Oberösterreich braucht, ist ein neuer, ein grüner Weg, der unseren Planeten nicht zerstört. Ein Weg, der Klimaschutz und wirtschaftliches Denken zusammenbringt und viele neue Arbeitsplätze und unseren Wohlstand sichert."

"Sind die einzig echte Opposition im Landtag"

Felix Eypeltauer: "Fast alles steht bei der Wahl bereits jetzt fest – der Landeshauptmann wird wieder Thoms Stelzer heißen, sein Stellvertreter und Koalitionspartner wird wieder die Haimbuchner-FPÖ sein und SPÖ und Grüne werden wieder in der Landesregierung sitzen. Das Einzige, das sich wirklich ändern wird, ist, dass wir Neos als frische Kraft und als einzige echte Opposition in den Landtag einziehen werden. Wir stehen für die beste Bildung in Oberösterreich, wollen im Landtag starker Partner für den Klimaschutz sein."

Nav-Account rep Time| Akt:
SPÖFPÖÖVPGrüneNEOSThomas StelzerManfred HaimbuchnerBirgit GerstorferLandtagswahl

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen