Westautobahn nach Crash Richtung Wien gesperrt

Verkehrsunfall auf der Westautobahn
Verkehrsunfall auf der Westautobahnlaumat.at/ Matthias Lauber
Zu einem schweren Verkehrsunfall mit mehreren Verletzten ist es am Dienstag auf der Westautobahn bei Laakirchen (Bezirk Gmunden) gekommen.

Der folgenschwere Unfall ereignete sich am Dienstagabend auf der Westautobahn in Richtung Wien zwischen der Autobahnauffahrt Laakirchen-West und Laakirchen-Ost.

Aus bisher ungeklärter Ursache kollidierten ein Audi und ein Toyota. Zwei Personen wurden bei dem Unfall schwer verletzt, vermutlich mehrere weitere Personen leicht. Zwei Feuerwehren, Rettungsdienst, Notarzt und Notarzthubschrauber Martin 3 standen nach dem Crash im Einsatz.

Insasse in Fahrzeug eingeschlossen

Die Feuerwehr befreite eine eingeschlossene Person aus dem Fahrzeug, wo sich die Türe nicht mehr öffnen ließ. Nach erfolgter Aufräumarbeiten und dem Start des Notarzthubschraubers konnte die Autobahn wieder für den Verkehr freigegeben werden.

Die Westautobahn war in Richtung Wien rund eine dreiviertel Stunde gesperrt und etwa eine weitere halbe Stunde erschwert passierbar.

CommentCreated with Sketch. zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-AccountCreated with Sketch. wil TimeCreated with Sketch.| Akt:
OberösterreichVerkehrsunfall

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen