Erst kommt Schnee, dann kräftige Schauer nach Österreich

Es bleibt weiter frisch in Österreich.
Es bleibt weiter frisch in Österreich.Hans Ringhofer / picturedesk.com (Symbolbild)
Die Wetter-Lage beruhigt sich in den nächsten Tagen etwas in Österreich, es bleibt aber dennoch frisch. Außerdem fällt auch wieder Schnee.

Unter Einfluss des umfangreichen Hochs "Stefan" mit Zentrum über Mitteleuropa verlaufen die nächsten Tage im Alpenraum ruhig, nur selten treten noch Schauer auf. Die Luft kann sich jedoch nur zögerlich erwärmen, es bleibt herbstlich frisch.

Der Mittwoch beginnt im Osten und Süden häufig sonnig, an der Alpennordseite dagegen bewölkt und vor allem vom Kaiserwinkl bis zur Eisenwurzen mit ein paar Regen-, oberhalb von etwa 1.300 Meter Schneeschauern. Tagsüber stellt sich allmählich ein Sonne-Wolken-Mix ein, nur im östlichen Bergland ziehen noch einzelne Schauer durch. Der Wind weht meist nur noch mäßig, im Osten anfangs noch lebhaft aus nördlichen Richtungen und mit 10 bis 17 Grad bleibt es sehr frisch.

Am Donnerstag scheint nach Auflösung von Nebel und Hochnebel vor allem westlich von Salzburg und Graz häufig die Sonne. In der Osthälfte ziehen mit mäßigem Nordwind kompakte Wolken durch, aber nur vereinzelt gehen kurze Regenschauer nieder. Nach einer sehr frischen, inneralpin stellenweise frostigen Nacht liegen die Höchstwerte zwischen 10 und 18 Grad.

22 Grad am Wochenende

Der Freitag startet wiederum sehr frisch und gebietsweise mit Nebel, am Vormittag setzt sich aber verbreitet freundliches Wetter mit einigen Sonnenstunden durch. Etwas mehr Wolken zeigen sich am Vormittag im Südosten und am Nachmittag dann im Westen, es bleibt aber allgemein trocken. Meist weht nur schwacher Wind aus vorwiegend östlichen Richtungen. Die Temperaturen steigen auf 14 bis 20 Grad.

Am Samstag werden die Nebel- und Hochnebelfelder besonders im Mürztal und Klagenfurter Becken etwas hartnäckiger, meist lösen sie sich aber am Vormittag auf. Außerhalb davon scheint häufig die Sonne, in Vorarlberg sowie in den Nordtiroler Kalkalpen ziehen jedoch im Tagesverlauf Wolken durch und die Schauerneigung steigt ein wenig an. Mit 16 bis 22 Grad wird es noch etwas milder.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red, wil Time| Akt:
ÖsterreichWetterUnwetterGewitterSchnee

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen