Winter kehrt zurück! Hier fällt jetzt wieder Schnee

Darf sich auch Wien wieder bald über Schnee freuen?
Darf sich auch Wien wieder bald über Schnee freuen?picturedesk.com (Symbolbild)
Der Winter gibt sich in Österreich noch nicht geschlagen! Nach dem Mini-Frühling mit 20 Grad schaufelt eine Kaltfront nun erneut Schnee ins Land.

Das Hoch "Ilonka" dominiert am Donnerstag noch das Wettergeschehen in Österreich. Im Laufe des Freitags verlagert es sich nach Südosten und eine Kaltfront bringt etwas Abwechslung in diese überaus ruhige Wetterphase. Mit raschem Nachrücken des Hochs "Jaqueline" über der Nordsee ist diese aber nur bedingt wetteraktiv. Dahinter wird es zunächst kühler als zuletzt.

Am Donnerstag setzt sich das ruhige Hochdruckwetter fort. Die Nebelfelder werden im östlichen Flachland zwar wieder etwas häufiger, lösen sich aber am Vormittag weitgehend auf. Nur im Wald- und Weinviertel sind sie etwas hartnäckiger, ansonsten dominiert weiterhin strahlender Sonnenschein. Im östlichen Flachland weht mäßiger Südostwind, meist ist der Wind aber kein großes Thema und mit 10 bis 21 Grad bleibt es frühlingshaft mild.

Am Wochenende fallen die Temperaturen

Der Freitag beginnt in den Tälern und im östlichen Flachland oft nebelig, in höheren Lagen häufig sonnig. Am Vormittag löst sich der Nebel meist rasch auf, nur im äußersten Nordosten kann es bis über Mittag noch trüb bleiben. Am Nachmittag gibt es dann überall viel Sonnenschein. Zum Abend hin ziehen an der Alpennordseite etwas mehr Wolken durch, es bleibt aber überall trocken. Ab Mittag frischt mäßiger Westwind auf. Die Temperaturen erreichen 10 bis 20 Grad, mit den höchsten Werten im Südosten.

Am Samstag halten sich vom Innviertel bis ins Burgenland noch Restwolken, in den Nordalpen fallen bis Mittag noch ein paar Regentropfen und oberhalb von etwa 1.500 Meter auch Schneeflocken. Von Vorarlberg über Osttirol bis ins Südburgenland gestaltet sich der Tag von der Früh weg sonnig. Am Nachmittag ziehen hier vermehrt Wolken durch, im Nordosten lockert es hingegen auf. Im Osten weht anfangs noch mäßiger bis lebhafter Nordwestwind, am Nachmittag lässt der Wind nach. Die Höchstwerte liegen zwischen 6 und 15 Grad.

Der Sonntag beginnt insbesondere vom Bregenzer Wald bis in die Obersteiermark sowie im Süden noch mit vielen tiefliegenden Restwolken, es bleibt aber überall trocken. Am Vormittag lockern diese immer mehr auf und ab Mittag geht es dann überall bei einem meist wolkenlosen Himmel sonnig durch den Tag. Der Wind spielt keine große Rolle und weht meist schwach bis mäßig aus Nord bis Ost. Mit Höchstwerten zwischen 7 und 15 Grad wird es etwas kühler als zuletzt, aber der Jahreszeit entsprechend.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red, wil Time| Akt:
ÖsterreichWetterSchneeKälte

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen