Viel Sonne mit bis zu 16 Grad – und es wird noch besser

Auch in Wien wird es jetzt immer wärmer.
Auch in Wien wird es jetzt immer wärmer.istock/ Symbolbild
Das Wetter präsentiert sich in den nächsten Tagen von seiner frühlingshaften und milden Seite. Die Temperaturen steigen dabei immer weiter an.

Die Höhenströmung unter Einfluss des Hochs "Margarethe" dreht ab Mittwoch allmählich auf West und zunehmend milde Luftmassen erfassen den Alpenraum. Am Donnerstag bringt eine schwache Störungszone zwischendurch mehr Wolken sowie vereinzelte Schauer, dabei bleibt es aber frühlingshaft mild. Am Freitag dominiert dann aber schon wieder hoher Luftdruck, bevor am Wochenende die markante Kaltfront eines Atlantiktiefs Österreich überquert.

Am Mittwoch dominiert im Westen und Süden der Sonnenschein, allfällige Frühnebelfelder lösen sich rasch auf. Etwa östlich von Linz und Graz ziehen weiterhin dichte Wolken durch, meist bleibt es aber auch hier trocken. Der Wind aus Nordwest weht vom Weinviertel bis ins Südburgenland noch lebhaft, Richtung Marchfeld und Seewinkel in Böen auch kräftig. Mit 6 bis 16 Grad wird es in Vorarlberg, Tirol und Kärnten am mildesten, frisch bleibt es im östlichen Bergland.

Der Donnerstag präsentiert sich landesweit von seiner frühlingshaften Seite. Meist überwiegt der Sonnenschein, kompaktere Wolken tauchen tagsüber vor allem in Richtung Weinviertel auf und auch im Westen ziehen im Tagesverlauf von Westen her ein paar Wolkenfelder auf, in Vorarlberg und dem Außerfern sind am Abend auch kurze Schauer möglich. Bei nur noch wenig Wind geht es mit den Temperaturen weiter bergauf, die Höchstwerte liegen bei 11 bis 17 Grad.

Bis zu 20 Grad am Wochenende

Am Freitag ziehen in der Osthälfte ein paar Wolken durch und vereinzelt gehen Regenschauer nieder, zumindest zeitweise scheint aber die Sonne. Von Vorarlberg bis Salzburg und Kärnten setzt sich hingegen rasch die Sonne durch, hier verläuft auch der Nachmittag durchwegs sonnig. Bei weiterhin meist nur schwachem Wind steigen die Temperaturen auf milde 12 bis 18 Grad.

Am Samstag ziehen von Vorarlberg bis Oberösterreich schon in der Früh dichte Wolken einer Kaltfront durch, dazu gehen auch ein paar Schauer nieder. Die Schneefallgrenze sinkt im Nordalpenbereich dabei gegen 1000 m. Im äußersten Osten sowie südlich der Alpen scheint zunächst noch zeitweise die Sonne, am Nachmittag muss man auch hier mit einigen Schauern rechnen. Bei lebhaft auffrischendem Wind aus West bis Nordwest liegen die Höchstwerte zwischen 5 Grad im Außerfern und 19 Grad in der länger sonnigen Südsteiermark.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red, wil Time| Akt:
ÖsterreichWetterFrühling

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen