Wie Kurz kurz um die halbe Welt reiste

Am Montag Washington D.C., am Dienstag Moskau. Außenminister Sebastian Kurz (VP) reiste vom USA-Besuch direkt nach Russland weiter - 20 Stunden und rund 16.000 Kilometer in der Economy-Klasse. Verschnaufpausen? Nur über den Wolken!

Am Montag Washington D.C., am Dienstag Moskau. Außenminister (VP) reiste vom USA-Besuch direkt nach Russland weiter – 20 Stunden und rund 16.000 Kilometer in der Economy-Klasse. Verschnaufpausen? Nur über den Wolken!

Das dichte Programm:

20.30 h: Ankunft am Sonntag in Washington D.C., Briefing durch den österreichischen Botschafter Wolfgang Waldner.

08.00 h: Montagmorgen Treffen mit Senator John McCain, Interview mit "Washington Post".

10.30 h: Besuch bei US-Außenminister . Themen: Österreichs Rolle in der EU-Flüchtlingspolitik (Sperre der Balkanroute), Kampf gegen Terror, Freihandelsabkommen TTIP.

12.30 h: Abschlussbesprechung, dann geht’s wieder zum Flughafen und mit einem Airbus A330 der Aeroflot nach Moskau.

08.00 h: Ankunft in Russland am Dienstagmorgen. Treffen mit Austro-Botschafter Emil Brix.

14.30 h: Arbeitsgespräch mit Außenminister Sergej Lawrow.

16.00 h: Treffen mit Vertretern von Menschenrechtsgruppen.

18.00 h: Kurz schließt sich der Delegation von Bundespräsident .

(pic, bob)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen