Wie lange fahren Asylzüge noch?

Rund 10.000 Flüchtlinge überqueren pro Tag die Grenze von Österreich nach Deutschland. Kanzler Faymann stimmt sich täglich per Telefon mit Amtskollegin Merkel ab - auch über Asyl-Sonderzüge.

Rund 10.000 Flüchtlinge überqueren pro Tag die Grenze von Österreich nach Deutschland. Kanzler Faymann stimmt sich täglich per Telefon mit Amtskollegin Merkel ab – auch über .

Macht Deutschland die Grenzen komplett dicht? Kommen auch Asylzüge aus Österreich nicht mehr durch? Das glaubt Kanzler Faymann nach einem Telefonat Montagabend mit Angela Merkel nicht. "Der Ausdruck ,Die Grenzen sind dicht‘ ist falsch. Das Signal von Deutschland ist: Wir kontrollieren, wer ein Recht auf Asyl hat. Unser Signal: Wir arbeiten eng mit Deutschland zusammen, schaffen Asylplätze, die bei uns möglich sind."

Einen Plan B, sollte die Grenze doch geschlossen werden, wollte der SP-Chef nicht skizzieren. Es sei aber notwendig, die griechischtürkische Grenze besser zu schützen: "Das Recht auf Asyl muss dort entschieden werden, nicht 2.000 Kilometer weit entfernt."

Unterdessen genehmigte Deutschland erneut Asyl-Sonderzüge. So fuhren am Dienstag 400 Menschen von Salzburg nach Bayern.

Am Nachmittag trafen Faymann und Vize Mitterlehner die NGOs. Ergebnis: Für bisherige Leistungen stellt die Regierung 15 Mio. Euro extra zur Verfügung. Und: Gemeinsam mit den NGOs wird ein Integrationsjahr für Asylberechtigte umgesetzt.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen