Wie oft solltest du eigentlich duschen?

"Rein und fein" bedeutet nicht, dass du dich täglich unter die Dusche stellen musst. Manchmal hilft es, wenn du deiner Haut ab und an eine Pause gönnst.
"Rein und fein" bedeutet nicht, dass du dich täglich unter die Dusche stellen musst. Manchmal hilft es, wenn du deiner Haut ab und an eine Pause gönnst.Getty Images
Nur wer jeden Tag duscht, meint es auch mit der Hygiene ernst? Erfahre wieso diese Aussage nicht ganz richtig ist.  

Die tägliche Dusche gehört für viele zur Routine. Aber muss die Körperreinigung wirklich jeden Tag sein? Nach einem langen Tag kann es durchaus passieren, dass du einfach erschöpft in deinem Bett landest. Wenn du erst einmal in einer bequemen Position liegst, wirst du dich vermutlich nicht mehr so schnell rühren.

Am nächsten Tag folgt dieselbe Situation und du befindest dich bereits an deinem dritten Tag ohne, dass Wasser und Seife in Kontakt mit deinem ganzen Körper gekommen sind. Ein unvorstellbares Erlebnis für fast zwei Drittel der Österreicher, die sich tagtäglich unter die Dusche stellen. 

Körperpflege: Das ist Beziehungskiller Nummer eins >>>

Diese Fehler machst du beim Duschen >>>

Duschen oder nicht duschen?

Du duschst nicht nur, damit du dich sauber und rein fühlen kannst, sondern weil dein Körper es tatsächlich nötig hat, all die angesammelten Schmutzpartikel loszuwerden. Dann nur mit einer heißen Dusche können etliche Keime und Hautschuppen beseitigt werden. Aber leider werden zur selben Zeit auch noch wichtige Mineralstoffe und dein körpereigener Fett abgespült. 

4 Gründe wieso zu viel duschen gefährlich sein kann

Durch das ganze Schrubben wird die Haut zwar viel reiner, aber um so eher wirst du mit Rötungen, Juckreiz und auch Ekzemen kämpfen müssen. Diese Anfälligkeiten treten nämlich eher bei trockener Haut auf, die zu oft in Berührung mit Wasser und Seifen kam. Es ist daher wichtig deinen natürlichen Säure-Schutzmantel vor starkwirkenden Pflegeprodukten zu schützen. Also besser einmal auf die tägliche Dusche verzichten, denn sonst kann folgendes passieren:

1Zu viele Kosmetikprodukte entziehen deiner Haut ihrer Feuchtigkeit und trocknen sie aus.

2Eine tägliche heiße Dusche kann das Risiko auf Unreinheiten an der Haut erhöhen.

3Zu viel Wasser an Körper und Haar kann dazu führen, dass übermäßig viel Fett produziert wird.

4Auch deine Nagelhaut wird beansprucht. Diese neigt dann dazu brüchiger zu werden.

Zu welcher Tageszeit duschen Sie? >>>

Aus dermatologischer Sicht reicht es, wenn du anstelle von jedem Morgen oder jedem Abend nur zweimal die Woche duschst. Bestimmte Körperstellen solltest du jedoch weiterhin regelmäßig sauber halten. Im Speziellen sind damit dein Gesicht, deine Achselhöhlen und natürlich auch dein Intimbereich gemeint, die mit einem Waschlappen und Waschtüchern sauber gehalten werden können. Deine Intimpflege solltest du keines Falls vernachlässigen, da sich sonst potenziell schädliche Pilze oder Bakterien verbreiten könnten und diese Unannehmlichkeiten solltest du garantiert vermeiden.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account bf Time| Akt:
HygieneHaut

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen