Welt

Wagner-Aufstand:Auch China fürchtet sich nun vor Putsch

Xi Jinping befürchtet, dass er nach dem Aufstand der Söldner-Gruppe Wagner in Russland auch Opfer eines Putschversuchs werden könnte.

David Huemer
Der chinesische Präsident Xi Jinping soll Sorge vor einem möglichen Militärputsch haben.
Der chinesische Präsident Xi Jinping soll Sorge vor einem möglichen Militärputsch haben.
IMAGO/Kyodo News

Der chinesische Präsident Xi Jinping soll Angst davor haben, durch einen Putsch ähnlich dem von der Gruppe Wagner am vergangenen Wochenende in Russland gestürzt zu werden. Während Jewgeni Prigoschins Männer ihren Marsch in Richtung Moskau stoppten, um ein "Blutbad" zu verhindern, ist es nun der chinesische Machthaber, der sich von einem möglichen Aufstand bedroht fühlen soll. 

Miles Yu, Miko Pompeos ehemaliger politischer Berater für China, erklärte, diese Angst sei nach dem Wagner-Aufstand "sehr real" geworden. "Das ist ein sehr großer Schock nicht nur für Moskau, sondern auch für China und es ist besorgniserregend für Peking. China beobachtet die Situation mit großer Sorge und Aufmerksamkeit. Es gibt mehrere Auswirkungen für China", erklärte Yu im "China Insider"-Podcast. 

"Das Wichtigste ist, dass der Prigoschin-Aufstand eine Alternative zu einem sehr unpopulären Regime schuf. Das ist es, wovor die KPCh am meisten Angst hat: jeder mögliche Riss im chinesischen System vom Typ Wagner, der eine Alternative zum Xi-Jinping-Regime darstellen würde. Davor haben sie Angst", fügte er hinzu. 

1/61
Gehe zur Galerie
    <strong>12.07.2024: Arzt, Fast-Absage – Lugner im Rollstuhl bei Festspielen.</strong> Am 11. Juli feierte Richard Lugner sein heißersehntes Comeback im Blitzlichtgewitter – doch zuvor musste er seinen Arzt aufsuchen. <a data-li-document-ref="120047290" href="https://www.heute.at/s/arzt-fast-absage-lugner-im-rollstuhl-bei-festspielen-120047290">Hier weiterlesen &gt;&gt;</a>
    12.07.2024: Arzt, Fast-Absage – Lugner im Rollstuhl bei Festspielen. Am 11. Juli feierte Richard Lugner sein heißersehntes Comeback im Blitzlichtgewitter – doch zuvor musste er seinen Arzt aufsuchen. Hier weiterlesen >>
    Raphael Fasching