Wie riecht das All? Dieses Parfum verrät es

Wie riecht es im Weltall? Dieser Frage ging der Chemiker Steve Pearce 2008 im Auftrag der Nasa nach. Das ist das Ergebnis.
Wie riecht es im Weltall? Dieser Frage ging der Chemiker Steve Pearce 2008 im Auftrag der Nasa nach. Das ist das Ergebnis.Kickstarter/Hersteller
Kein Scherz: Das Parfum Eau de Space verspricht Erdlingen eine Nase voll All – dahinter stecken ursprünglich ein Chemiker und die Nasa.

Soeben ist das "Eau de Space" für umgerechnet rund 21 Euro auf den Markt gekommen – für all jene Erdenbewohner, die sich schon immer gefragt haben, wie es eigentlich riecht im Weltall. Entwickelt wurde es vom Chemiker Steve Pearce, der bereits 2008 von der Nasa beauftragt worden war, den Geruch des Alls nachzukreieren.

Der Grund: Die Nasa wollte, dass die Astronauten sich möglichst auf allen sensorischen Ebenen mit dem Weltraum vertraut machen konnten. Jede denkbare, unangenehme Überraschung sollte vermieden werden.

Vier Jahr tüftelte Chemiker Pearce an dem All-Duft. "Es ist ein Geruch, wie man ihn riecht, kurz nachdem eine Pistole abgefeuert wurde", beschrieb die Astronautin und einstige Bewohnerin der Internationalen Raumstation ISS, Peggy Whitson, den Geruch im All bereits 2002 in einem Interview.

"Es ist ein fast bitterer Geruch mit einer rauchigen, verbrannten Note." Andere Astronauten sprachen hingegen von einem "Mix von Schießpulver, gebratenen Steak, Himbeeren und Rum", so CNN.

Die Firma, die das "Eau de Space" herausgibt – Omega Ingredients – will damit nach eigenem Bekunden das Interesse am experimentellen Lernen erhöhen und Eltern, Lehrer und Wissenschaftler einbeziehen. Außerdem pröbelt sie bereits an einem neuen, extraterrestrischem Duft herum, dem "Smell of the Moon".

CommentCreated with Sketch. zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-AccountCreated with Sketch. 20 Minuten TimeCreated with Sketch.| Akt:
WeltraumForschung

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen