Wieder 16 Flüchtlinge im Bezirk Bruck aufgegriffen

Polizei im Einsatz (Symbol)
Polizei im Einsatz (Symbol)Picturedesk/APA
Erneuter Exekutiveinsatz im Bezirk Bruck: Bürger hatten 16 Flüchtlinge in Kleingruppen in Fischamend gesehen und die Polizei gerufen. 

Nach dem Aufgriff von 20 Flüchtlingen in Maria Ellend am Wochenende („Heute“ berichtete), marschierten am Vormittag des gestrigen Feiertages 16 Flüchtlinge in Kleingruppen durch Fischamend (Anm.: auf der Hainburger Straße). Aufmerksame Bürger wurden Augenzeugen und riefen schließlich die Polizei. Die Beamten aus dem Bezirk Bruck leiteten vor Ort das übliche Prozedere ein.

"Kein Schlepper in Sicht"

Der Großteil der Flüchtlinge kam aus Syrien, der Rest aus dem Irak. Der überwiegende Teil der Flüchtlinge stellte sofort einen Asylantrag.

„Vom Schlepper fehlt jede Spur. Es dürfte sich mittlerweile herumgesprochen haben, dass es trotz Pandemie und Maßnahmen möglich ist, einfach zu uns zu kommen", so ein Beamter.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account lie Time| Akt:
AsylPolizei

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen