Wieder Alkoholunfall im Osterverkehr

Ein Lenker kam mit seinem Pkw von der Straße ab, überschlug sich. Der Verletzte gab zunächst an, nicht der Fahrer zu sein.

Im Osterverkehr kam der Fahrer eines Pkw auf der Pottendorferstraße zwischen Blumau und Tattendorf von der Straße ab, veriss dabei das Steuer, raste quer über die Fahrbahn und überschlug sich. Das Auto kam auf dem Dach zum Liegen. Die Einsatzkräfte eilten sofort zu Hilfe.

Wo ist denn nun der Lenker?

Beim Eintreffen von Polizei, der Freiwilligen Feuerwehr Blumau, dem Roten Kreuz Oberwaltersdorf sowie dem Notarztheli Christophorus 3 befand sich der verletzte Mann vor dem Unfallwagen. Ersten Angaben zufolge soll er behauptet haben, er wäre zwar im Auto mitgefahren, sei aber nicht der Lenker. Auf die Frage, wo denn der Lenker verblieben sei, habe er sehr widersprüchliche Aussagen gemacht. Auch die Polizei konnte anfänglich keinerlei Spuren eines weiteren Fahrzeuginsassen oder eines anderen Fahrers feststellen. Etwas später konnte aber tatsächlich ein zweiter Fahrzeuginsasse ausgeforscht werden, welcher aber bereits lange vor dem Unfall ausgestiegen war.

Alkotest positiv

Der Verletzte musste mit dem Roten Kreuz ins Krankenhaus nach Baden gebracht werden. Ein Alkotest bei dem 36-Jährigen verlief positiv (über 2 Promille). Für die Bergung des Fahrzeuges musste die Straße für 20 Minuten gesperrt werden. Die polizeilichen Ermittlungen laufen. Erst kurz zuvor waren zwei Alkolenker im Osterverkehr aneinandergeraten.

Unfallbilanz: Zahl der Verkehrstoten in NÖ steigt

(Ros)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Blumau-NeurißhofGood NewsNiederösterreichAlkolenkerVerkehrsunfall

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen