Wieder fließen 36 Mio.  in die Kassen der Parteien

Bild: Sabine Hertel

Die Kriegskassen der fünf Parlamentsparteien sind für das Superwahljahr 2013 gut gefüllt: Auf "Heute"-Anfrage bestätigt das Kanzleramt, dass 36 Millionen Euro an Parteienförderung veranschlagt sind - mehr als doppelt so viel wie heuer (15,3 Millionen Euro).

Die Kriegskassen der fünf Parlamentsparteien sind für das Superwahljahr 2013 gut gefüllt: Auf "Heute"-Anfrage bestätigt das Kanzleramt, dass 36 Millionen Euro an Parteienförderung veranschlagt sind – mehr als doppelt so viel wie heuer (15,3 Millionen Euro).

Mit den höheren Fördergeldern wird die Streichung der Wahlkampfkostenrückerstattung (zuletzt 14 Millionen Euro) ausgeglichen.

Die Details:

- Die SPÖ erhält nächstes Jahr 11,05 Millionen Euro. Zum Vergleich: 2012 sind es 4,6 Millionen Euro.

- 9,95 Millionen gehen an die ÖVP. Heuer sind es 4,1 Mio. .

- Auch die Opposition kassiert: Die FPÖ bekommt 6,8 Millionen (2012: 2,9 Mio.), das BZÖ 4,2 Mio. (heuer 1,8 Mio.) und die Grünen 4,05 Millionen Euro (statt heuer 1,8).

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt: