Wieder radikale Hochstufung bei Corona-Ampel

In drei Bezirken war die Steigerung besonders groß.
In drei Bezirken war die Steigerung besonders groß.Fotostand / dpa Picture Alliance / picturedesk.com
War es vergangene Woche nur der Westen, so sind mittlerweile vier weitere Bundesländer gelb – auch Wien.

Die Ampel-Kommission stufte am heutigen Donnerstag vier weitere Bundesländer eine Stufe nach oben. Waren vergangene Woche lediglich Salzburg, Tirol und Vorarlberg gelb und alle anderen Bundesländer gelbgrün, gibt es nun weitere Hochstufungen.

Burgenland und Kärnten bleiben als einzige Länder weiter gelbgrün. Wien, Niederösterreich, Oberösterreich und die Steiermark werden aber ebenfalls auf gelb hochgestuft. Das Risiko für ganz Österreich liegt deswegen auf der gelben Stufe – mittleres Risiko!

Was bedeutet das?

Das mittlere Risiko (gelb) bedeutet, dass die Anzahl an Fällen ungeklärter Quelle zunimmt, wenn auch "nur" moderat. Auch das Auftreten von Clustern steigt, das Systemrisiko wird bereits als "mittel" eingestuft.

Die 7-Tages-Inzidenz österreichweit liegt bei 77,4, so hoch wie seit 13. Mai nicht mehr. In Wien hat sie sogar schon den Wert von 100 überstiegen. Unter den 15- bis 24-Jährigen ist die Inzidenz schon seit Monaten am höchsten, aktuell kratzt sie an der 200er-Marke. Am niedrigsten ist sie mit 13,9 bei den weitestgehend durchgeimpften 75- bis 84-Jährigen.

Die Corona-Ampel per 19. August 2021
Die Corona-Ampel per 19. August 2021corona-ampel.gv.at
CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account leo Time| Akt:
Corona-AmpelCoronavirusÖsterreichCorona-MutationDelta-VarianteNeuinfektionen

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen