Wieder starben drei Ungeimpfte in Spitälern in NÖ

Die Patientenzahlen auf den ICUs steigen rasant.
Die Patientenzahlen auf den ICUs steigen rasant.Getty Images / iStock / Morsa Images
Fast 12.000 Neuinfektionen österreichweit, alleine in NÖ gab es sieben Corona-Tote zu beklagen. Die Lage ist kritisch.

Am heutigen Donnerstag melden die Behörden österreichweit nun neuerlich 11.975 Corona-Neuinfektionen und 24 Todesfälle. Wieder ein neuer Rekord! Vor einer Woche, am 4. November, waren es 8.594 Positiv-Befunde gewesen - mehr dazu hier.

In Niederösterreich gab es knapp 2.380 Neuinfektionen und liegt somit nur noch knapp hinter Corona-Buhland Oberösterreich. In NÖ gab es sieben Coronatote zu beklagen, davon vier Frauen und drei Männer. Drei Patienten waren nicht geimpft, zwei Patienten hatten zwei, zwei Patienten sogar drei Impfungen.

4 Pfizer-Tote

Hier die Details: Zwei Männer (81, 82) waren vollimmunisiert, starben in Bruck und Waidhofen/Thaya. Einer hatte die letzte Impfung mit Pfizer im April, der andere hatte sogar drei Pfizer-Impfungen bekommen. Ein Ungeimpfter (79) starb in Neunkirchen. Zwei Frauen waren nicht immunisiert (76, 89) und verschieden beide in Bruck. Zwei Frauen (85, 95) waren vollimmunisiert. Eine hatte den 2. Stich im Juli, die andere sogar den 3. Stich im Oktober erhalten. Auch beide Damen waren mit Biontech-Pfizer geimpft worden.

Aktuell sind bereits 432 Intensivbetten mit Covid-19-Patienten belegt, das sind um 19 mehr als noch am Vortag! Auch bei den Normalbetten wurde ein Anstieg in der Auslastung um +27 verzeichnet. Damit sind aktuell 1.851 Normalbetten mit Corona-Kranken belegt.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account lie Time| Akt:
CoronavirusCorona-Impfung

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen