"Der ganze Ballhausplatz ruft Widerstand!"

Die Donnerstagsdemos gegen die türkis-blaue Koalition wiederbelebt: Tausende Regierungsgegner versammelten sich am Ballhausplatz. "heute.at" berichtete LIVE.
Gleich zwei Großveranstaltungen halten die Wiener Polizei zum Wochenausklang auf Trab: Während sich der umstrittene Bestsellerautor Thilo Sarrazin ("Deutschland schafft sich ab") für Freitag in der Stadthalle angesagt hat, werden am heutigen Donnerstag Tausende Regierungsgegner am Ballhausplatz erwartet – diese wollen die Tradition der Donnerstagsdemos, die im Jahr 2000 gegen die damalige schwarz-blaue Regierung ins Leben gerufen wurden, wieder aufleben lassen.

Alleine via Facebook hatten sich knapp 5.500 Menschen als Teilnehmer der Veranstaltung angesagt, etwa 10.000 haben ihr Interesse daran bekundet. Laut Angaben der Wiener Polizei wurden am Donnerstag zwischen 3.000 und 4.000 Demonstranten gezählt – im krassen Unterschied zu der Schätzung der Veranstalter. Diese hatten während der Demo knapp 20.000 Teilnehmer gemeldet.

(red)



CommentCreated with Sketch.192 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch.

Nav-AccountCreated with Sketch. red TimeCreated with Sketch.| Akt:
Innere StadtNewsWienDemonstrationLPD Wien

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema