Ausländer wegen seiner Frau mit Auto attackiert

Ein Streit unter Bekannten eskalierte am Dienstag an einer Tankstelle in der Brigittenau: Ein 35-Jähriger versuchte seinen Kontrahenten mit dem Auto überfahren – er wurde festgenommen.
Immer wieder soll ein Afghane (27) wegen seiner Hochzeit mit einer tschetschenischen Frau in Wien-Brigittenau angefeindet worden sein.

Dienstagfrüh kam es bei einer Tankstelle in der Dresdner Straße erneut zu Eifersüchteleien von einem Tschetschenen. Plötzlich eskalierte die Auseinandersetzung- "Heute.at" berichtete.

"Milchpackungen flogen durch die Luft, meine Mitarbeiter versuchten zu deeskalieren, riefen sofort die Polizei", so Pächter Horst B. (61). Der Tschetschene (35) schlug mit den Fäusten mehrmals auf den 27-Jährigen ein.

CommentCreated with Sketch.16 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Mit Feuerlöscher geworfen

Doch der Afghane konnte sich losreißen und rannte nach draußen. Der 35-Jährige stürmte ihm allerdings nach, warf angeblich einen Feuerlöscher nach seinem Kontrahenten. Dann soll er versucht haben, mit einem Messer auf den 27-Jährigen einzustechen.

Das Opfer konnte den Messer-Angriff abwehren. Da setzte sich der 35-Jährige in sein Auto und versuchte den Afghanen zu überfahren.

Nur kurze Zeit später war die Polizei vor Ort. Die Beamten nahmen den Tschetschenen an Ort und Stelle fest, der 27-Jährige wurde im Krankenhaus medizinisch behandelt.

Nav-AccountCreated with Sketch. wil/red TimeCreated with Sketch.| Akt:
BrigittenauNewsWienPolizei

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema

CommentCreated with Sketch.Kommentieren