Serien-Brandstifter auf frischer Tat ertappt

Alle Brände ereigneten sich im Bereich der Wilhelmstraße in Meidling.
Alle Brände ereigneten sich im Bereich der Wilhelmstraße in Meidling.Bild: Kein Anbieter/Google Street View
Ein Zündler soll seit Ende Oktober mehrere Brände in Wien gelegt haben. Jetzt ging der Polizei ein 42-jähriger Verdächtiger ins Netz.
Am 25. Oktober begann eine Brandserie in Wien-Meidling, alle Feuer rund um die Wilhelmstraße. Insgesamt sieben Mal schlug der mutmaßliche Feuerteufel zu.

Mehere Fahrzeuge, Müllcontainer und ein Hauskeller standen in Flammen. Durch die Rauchentwicklung kam laut Polizei es zu Gefährdungen der Hausbewohner, es wurde aber niemand verletzt.

Erwischt

Die Brandgruppe des Landeskriminalamtes heftete sich auf die Spur des Zündlers und ertappte am Mittwoch nach einer genauen Auswertung der Tatorte und Zeitpunkte einen 42-jährigen Mann auf frischer Tat.

Der Verdächtige versuchte gegen 23.30 Uhr, ein Feuer im Bereich eines Stiegenhauses zu legen und wurde kurze Zeit später festgenommen. Im Zuge der ersten Vernehmungen zeigte sich der 42-Jährige Österreicher teilgeständig. Er befindet sich in Haft.

CommentCreated with Sketch.0 Kommentar schreiben Arrow-RightCreated with Sketch. Die Bilder des Tages

(red)

TimeCreated with Sketch.; Akt:
MeidlingNewsWienBrandstiftungPolizei Wien

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema

CommentCreated with Sketch.Kommentieren