Wien veröffentlicht Statistik zu "Corona-Urlaubern"

Ein Badestrand in Kroatien
Ein Badestrand in Kroatienpicturedesk.com
Von allen in Wien positiv getesteten Reiserückkehrern kommen über 31 Prozent, also fast jeder Dritte, aus Kroatien. Das belegen aktuelle Zahlen. 

Alleine im Vergleich zum Donnerstag wurden am Freitag in Wien 172 Neu-Infizierungen mit dem Coronavirusbestätigt. Somit sind in der Bundeshauptstadt mittlerweile mehr als 1.300 Personen an Covid-19 erkrankt. Wie eine am Freitagabend veröffentlichte Grafik belegt, ist aktuell rund ein Drittel der Neu-Infektionen der Urlaubsheimkehrer in Wien auf Kroatien-Reisende zurückzuführen. 

Mario Dujakovic, Mediensprecher von Wiens Gesundheitsstadtrat Peter Hacker, postete auf der Kurnachrichtenplattform Twitter eine Grafik, die ausweist, woher jene Menschen kommen, die in den vergangenen vier Wochen in Wien positiv auf Sars-CoV-2 getestet wurden. 

Kroatien auf Rang eins

Diese Grafik weist lediglich aus, wo sich Reiserückkehrer angesteckt haben. Diese Zahl betrifft also nur jene, die sich während des Urlaubs außerhalb des Stadtgebiets infiziert haben. Dujakovic erklärt: "So wird die Statistik korrekt gelesen: Von den in Wien positiv getesteten ReiserückkehrerInnen der letzten vier Wochen waren zum Beispiel 31,2% aus Kroatien, 11,7% aus der Türkei und eben 8,1% aus den österreichsichen Bundesländern."

Rund ein Drittel aller positiven Reiserückkehrer kommen also aus Kroatien. Annähernd zwölf Prozent kommen aus der Türkei. Personen die sich im Österreich-Urlaub anstecken belegen hinter Kosovo-Rückkehrern Rang vier in dieser Liste. Dahinter folgen noch Serbien und Rumänien. Die restlichen knapp 26 Prozent werden auf andere Länder aufgeteilt, in der Statistik aber als "Sonstige" ausgewiesen.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account mr Time| Akt:
WienCoronavirusKroatienTürkeiKosovoUrlaubReise

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen