Mann sticht 19-Jährigem am Westbahnhof in Rücken

Bei einer Messerattacke im Bereich des Westbahnhofs ist am Samstag ein 19-Jähriger verletzt worden. Ein Mann hatte auf den jungen Mann eingestochen.
Im Bereich des Westbahnhofs, beim Bahnabgang in die U3, eskalierte gegen 20.30 Uhr ein Streit zwischen einem 53-jährigen Türken und einem 19-Jährigen.

Um der Auseinandersetzung aus dem Weg zu gehen, drehte sich der junge Mann um und marschierte davon. Plötzlich spürte er laut Polizei dann einen Schmerz im Rücken.

Als er sich wieder umdrehte, sah er seinen Kontrahenten mit einem Messer in der Hand. Der 53-Jährige hatte offenbar auf den 19-Jährigen eingestochen.

Mann wurde festgenommen

Der junge Mann wurde noch an Ort und Stelle erstversorgt und anschließend von der Berufsrettung Wien mit einer Schnittverletzung am Rücken in ein Krankenhaus gebracht.

CommentCreated with Sketch.26 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Der mutmaßliche Messerstecher wurde von der Polizei vor Ort festgenommen.

Zugestochen hat auch ein 35-Jähriger, nachdem eine Party in Wien-Margareten eskaliert war. Ein 31-Jähriger erlitt dabei eine stark blutende Wunde. Den Bericht lesen Sie hier.



(wil)

Nav-AccountCreated with Sketch. wil TimeCreated with Sketch.| Akt:
Rudolfsheim-FünfhausNewsWienMesserattackePolizei

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema