Frau mit Holzlatte getötet – Paar hat drei Kinder

In Wien-Wieden wurde am Freitag eine Frau mit einer Holzlatte getötet.
In Wien-Wieden wurde am Freitag eine Frau mit einer Holzlatte getötet.Bild: Video3

Nach der Bluttat in Wien-Wieden, bei der ein Mann seine Ehefrau aus Eifersucht mit einer Holzlatte erschlagen haben soll, kommen nun weitere Details ans Licht.

Wie "Heute.at" berichtete, wurde am Freitag nahe des Schlosses Belvedere eine 32-jährige Frau tot in ihrer Wohnung aufgefunden.

Ihr gleichaltriger Ehemann stellte sich selbst der Polizei und wurde festgenommen. Er steht im dringenden Verdacht seine Gattin mit einer Holzlatte erschlagen zu haben.

Laut "ORF Wien" zeigte sich der Kosovare in seiner Einvernahme teilgeständig. Gegenüber den Ermittlern gab er an, aus Eifersucht gehandelt zu haben.

Kinder waren nicht in Wohnung

In einer ersten Untersuchung wurde festgestellt, dass die Leiche der Frau mehrere Kopfwunden aufwies, die Obduktion ist aber noch nicht abgeschlossen und wird noch dauern.

Am heutigen Sonntag führten die Beamten weitere Befragungen in der Nachbarschaft sowie im unmittelbaren Umfeld des Paares durch.

Das Ehepaar hat drei Kinder, die bei der Bluttat nicht dabei gewesen sein dürften. Sie wurden vorerst bei der Wiener Kinder- und Jugendhilfe untergebracht.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Christoph WiederkehrGood NewsWiener WohnenSabine MordPolizei

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen