Wiener Barbie (21) sorgt mit Mega-Lippen für Aufsehen

Wienerin Jessy hat schon einige Schönheitsoperationen hinter sich. "Heute"durfte die 21-Jährige nun zum Lippenaufspritzen beim Beauty-Doc begleiten.

Mehr als 50.000 Euro hat Jessy Bunny bereits für Beauty-OPs ausgegeben, doch für ihre Schönheit musste die junge Wienerin einen hohen Preis zahlen – und zwar nicht nur einen finanziellen! "Wegen meiner Beauty-OPs will meine Familie keinen Kontakt mehr zu mir", erzählt die 21-Jährige gegenüber "Heute".

Wienerin: "Habe die größten Silikon-Brüste Österreichs"

"Wenn ich mich melde, werde ich abgeblockt. Das ist wirklich traurig, denn ich wäre offen und bereit, Kontakt zu haben. Vor allem zu meinem Bruder und Großeltern hätte ich gerne Kontakt. Ich habe ihnen immer wieder geschrieben, doch nie eine Antwort bekommen", erklärt Jessy weiter, die den Kontaktabbruch ihrer Familie nur aufgrund ihrer äußerlichen Veränderungen nicht wirklich nachvollziehen kann.

In den vergangenen drei Jahren hat sich das Aussehen der jungen Wienerin nämlich extrem verändert. Früher trug sie kurze, dunkle Haare oder Dreadlocks sowie Piercings und hatte Körbchengröße Doppel A. Doch von der Jugendlichen von damals ist heute nicht mehr viel zu sehen. Im Alter von 18 Jahren hatte sich Jessy zum ersten Mal für eine Brust-Operation beim Beauty-Doc unter das Messer gelegt – der Startschuss für ihre "OP-Karriere".

"Ich habe Angst vor Nadeln"

Mittlerweile bringt es die 21-Jährige auf insgesamt drei Brust-Operationen und besitzt Körbchengröße 75N – oder elf Mal D! Außerdem hat die junge Frau mehrere Lippenaufspritzungen, eine Nasen- und Po-Operation hinter sich sowie eine Buccalfettentfernung (Anm. Wangenfett) und einen Brazilian Butt Lift (Anm. Po wird mit Bauchfett vergrößert). Doch die Wienerin ist mit ihrer optischen Optimierung noch nicht fertig, wie sie "Heute" verrät. "Ich kann mir noch mehr Eingriffe vorstellen."

Wiener Barbie: "Ich kann meine Füße nicht mehr sehen"

Und Jessy Bunny lässt Worten offenbar rasch Taten folgen. Denn die 21-Jährige hat ihrem Beauty-Arzt unlängst erneut einen Besuch abgestattet – und "Heute" durfte die Wienerin exklusiv in die Klinik von Dr. Bo in Währing begleiten und den Eingriff mit der Kamera festhalten. Zwar hat die junge Frau schon mehrere Operationen und Eingriffe hinter sich, doch die Anspannung vor dem Treffen mit ihrem Arzt des Vertrauens war sichtlich zu spüren. "Natürlich bin ich nervös, ich habe nämlich Angst vor Nadeln", gab die junge Frau ganz offen zu.

Als Unterstützung stand ihr deshalb stets Busenfreundin Vienna tapfer zur Seite – die beiden sind seit Jahren gut befreundet und kennen die Sorgen des Gegenübers genau. Allerdings war Vienna nicht die einzige seelische Unterstützung bei dem Eingriff. Auch "Hans Flauschi" – ein Alpaka-Kuscheltier – durfte beim Lippenaufspritzen auf keinen Fall fehlen. "Er ist bei allen OPs dabei gewesen und wird es auch immer sein", so Jessy Bunny. Damit sie ihr geliebtes Stofftier nicht verlieren kann, hat die 21-Jährige sogar einen Apple-Tracker in den Körper von "Hans Flauschi" eingebaut.

Kritisches Gespräch mit Beauty-Doc

Doch warum lässt sich Jessy Bunny eigentlich die Lippen aufspritzen? "Ich will nicht nur die größten Silikon-Brüste Österreichs haben, sondern auch die größten Lippen", erklärt sie gegenüber "Heute". Und außerdem würden neben großen Brüsten und einem großen Hintern auch extreme Lippen zum Look dazugehören. Daher lässt sich die 21-Jährige regelmäßig die Lippen aufspritzen, da die Wirkung nachlässt bzw. die Lippen mit der Zeit wieder kleiner werden. Und das passt der Wienerin gar nicht.

Bevor der Eingriff überhaupt stattfinden konnte – und auch durfte – gab es aber erstmal ein klärendes und kritisches Gespräch mit Dr. Bo in seinem Büro. Der Mediziner kennt Jessy Bunny und Vienna bereits gut und weiß auch über deren Schönheitsideal und Vorstellungen bestens Bescheid, denn die Busenfreundinnen sind beide Patientinnen bei dem Wiener Beauty-Doc. Laut Dr. Bo seien solche extremen Eingriffe aber die Seltenheit, in seiner Klinik seien es etwa nicht einmal ein Prozent aller Patientinnen. "Natürlich ist das ein Grenzfall", erklärte der Arzt zu "Heute" und stellte dabei auch klar, dass er in der Vergangenheit bei zu extremen Wünschen bereits Eingriffe verweigert hat.

Jessy Bunny will die größten Lippen Österreichs – die größten Silikon-Brüste hat sie bereits.
Jessy Bunny will die größten Lippen Österreichs – die größten Silikon-Brüste hat sie bereits.Jessy Bunny/ Instagram

Aus diesem Grund sah sich Dr. Bo die Lippen von Jessy Bunny und Vienna (Anm. auch die Busenfreundin lässt sich an diesem Tag die Lippen aufspritzen) ganz genau an und nahm sie unter die Lupe. In dem kritischen Gespräch nahm sich der Beauty-Doc auch kein Blatt vor den Mund und klärte die beiden jungen Frauen über die Risiken des Eingriffs auf, da die zwei Busenfreundinnen bereits mehrere Lippenaufspritzungen hinter sich haben. Und dabei gab der Mediziner auch ganz offen zu verstehen, dass die Lippen auch durchaus platzen könnten – und zwar dann, wenn zu viel Hyaluronsäure gespritzt wird.

"Bin mega glücklich"

Doch auch wenn die beiden Frauen im Gespräch mit Dr. Bo noch so hartnäckig um jede Ampulle für ihre Lippen kämpften, blieb der Mediziner hart. Dr. Bo gab zwar für das Lippenaufspritzen sein OK, allerdings "gewährte" er ihnen lediglich 1 ml Hyaluron für Ober- und Unterlippe – der Effekt werde aber dennoch deutlich zu sehen sein. Nach dem Gespräch ging es für die beiden Frauen dann in den Behandlungsraum, wo Jessy Bunny trotz sichtlicher Nervosität sofort auf dem Stuhl Platz nahm. Das Aufspritzen selbst war dann bereits nach nur wenigen Minuten vorbei (siehe Video oben). Doch das Ergebnis war sofort zu sehen.

Jessy Bunny auf Social Media

Instagram: Jessy. Bunny.official

TikTok: Jessy.Bunny.official

YouTube: Jessy Bunny

Telegram: Jessys Bunnyhole

Die Lippen von Jessy Bunny sind nach einer kurzen Eis-Kühlung deutlich größer geworden und die 21-Jährige kann es kaum erwarten, das Ergebnis ihren Followern zu präsentieren. Mittlerweile hat die junge Frau nämlich fast 80.000 Follower alleine auf Instagram – und die gilt es selbstverständlich regelmäßig mit News und Aufnahmen zu versorgen. "Ich bin sehr zufrieden mit dem Ergebnis und mega glücklich", sagte die Wienerin unmittelbar nach dem Aufspritzen sichtlich erleichtert. Und auch Busenfreundin Vienna hat den Eingriff gut überstanden.

Ebenso wie Kuscheltier "Hans Flauschi", der während des Aufspritzens von den beiden jungen Frauen ordentlich gedrückt wurde – es dürfte wohl aber nicht das letzte Mal gewesen sein, denn ein neuer Termin mit Dr. Bo wurde zwar noch nicht fixiert, allerdings haben Jessy Bunny und Vienna bereits einen weiteren Eingriff bei ihrem Arzt des Vertrauens durchsickern lassen. Und dieser dürfte in nicht allzu weiter Ferne liegen.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account wil Time| Akt:
LoveLiebeSexSexualitätWienBeautyInstagramJessy Bunny

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen