Wiener Billa überrascht mit Neuerung die Kunden

Kaugummis sind bei Langfingern in einer Wiener Supermarktfiliale ganz besonders beliebt. Deshalb hat sich das Geschäft Besonderes einfallen lassen.

In einer Billa-Filiale in Wien-Landstraße haben es Ladendiebe auf die 5er-Packungen Kaugummis abgesehen. Die kleinen Packungen, die einen Warenwert von 2,59 Euro haben, lassen sich offenbar leicht im Rucksack oder in der Hosentasche verstecken.

Weil nun schon öfters diese Produkte aus den Regalen verschwunden sind, ohne dass sie bezahlt wurden, hat sich die Filiale etwas ganz Besonderes ausgedacht. Die Kaugummipackungen stecken jetzt nämlich in einer diebstahlsicheren Plastikbox, die von den Kassierern erst an der Kasse abgenommen werden.

Batterien heiß begehrt

Auf Anfrage von "Heute" erklärte Rewe-Sprecher Paul Pöttschacher schon im Februar, dass die Dragees nicht das einzige Diebesgut sind, das unbemerkt die Geschäfte verlässt. "Grundsätzlich ist es extrem unterschiedlich, welche Dinge gestohlen werden. Mal sind es eher kleine und kompakte Sachen wie Batterien oder Schokolade. Aber es kommt auch vor, dass hochpreisige Artikel wie Alkoholflaschen gestohlen werden."

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account rhe Time| Akt:
LeserWienEinkauf

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen