Wiener Einkaufszentren bleiben vorerst geöffnet

Tatort: Donauzentrum
Tatort: DonauzentrumBild: picturedesk.com
Die Bundesregierung setzte am Dienstag den Notfallplan gegen das Corona-Virus in Kraft. Veranstaltungen über 100 Teilnehmer werden abgesagt.
Bundeskanzler Sebastian Kurz verkündete am Dienstag im Bezug auf das Corona-Virus den Notfallplan für Österreich.

Für uns heißt das Folgendes: Indoor-Veranstaltungen ab 100 Personen werden abgesagt und Outdoor gilt das Vebort ab 500 Personen. Weiters werden Unternehmen dazu aufgefordert, wenn es technisch machbar ist, ihren Mitarbeitern Teleworking zu ermöglichen. Auch ein Einreise-Stopp für Menschen aus Italien ist nun aufrecht.

Einkaufszentren bleiben offen

"Heute" fragte bei den großen Einkaufszentren in Wien und Umgebung nach, ob auch diese nun ihre Türen schließen müssen. Die Pressestelle des Donauzentrums, als auch der Shopping City Süd, bestätigte, dass bis auf weiteres die Einkaufszentren unter den normalen Öffnungszeiten geöffnet haben werden.

CommentCreated with Sketch. zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Die Shopping City Nord wird ebenfalls zur gewohnten Zeit ihren Betrieb weiterführen. "Lediglich ein Kasperltheater für Kinder, dass auf 250 Eintrittskarten ausgelegt war, wird nun auf 90 Karten beschränkt", so eine Sprecherin des Einkaufszentrums in Wien-Floridsdorf gegenüber "Heute".

Alle Infos rund um das Corona-Virus in Österreich gibt es hier!



Die aktuelle Corona-Karte für Österreich:



Nav-AccountCreated with Sketch. heute.at TimeCreated with Sketch.| Akt:
WienNewsWienCoronavirus

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen