Wiener erkannte sich auf Urlaubsbild wieder

Erfolg nach dem "Heute"-Aufruf zu einer verlorenen Kamera: Der Wiener Werner L. erkannte sich in der Donnerstags-Ausgabe wieder und bekommt nun seine verloren geglaubte Kamera zurück.

Als Werner L. die "Heute"-Ausgabe vom Donnerstag aufschlug, lächelte ihm plötzlich sein eigenes Gesicht entgegen. "Ich bin der Mann auf dem Foto. Mir gehören die Urlaubsbilder", erklärte er daraufhin bei einem Telefonat mit der Redaktion.

Der Wiener hatte bei einer Wanderung nahe Palfau (Stmk.) seine Kamera verloren. Der deutsche Urlauber Oliver Möller fischte das Gerät aus dem Gewässer und fand auf der Speicherkarte die intakten Urlaubsfotos von Werner L. Der 37-Jährige wandte sich dann an "Heute", um den Besitzer ausfindig zu machen – mit Erfolg!

Nur einen Tag nach dem Aufrufmeldete sich Werner L.: "Ich kann es gar nicht glauben, dass jemand meine Kamera gefunden hat", freut sich der 79-Jährige. "Ich war mit meiner Frau in der Wasserlochklamm unterwegs und wollte ein Foto machen. Dabei ist mir die Kamera aus der Hand gerutscht." Der Pensionist hatte schon geglaubt, der Apparat wäre für immer verloren. Nun bekommt er diesen samt Fotos von Möller per Post zugeschickt. (adu)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Wiener WohnenGood NewsWiener Wohnen