Wiener Ferrari bleibt in Zürich stecken

Ein roter Ferrari hat am Montagabend mitten im Zürcher Stadtteil Niederdorf eine Panne erlitten und steckte auf einer Kreuzung fest.

Drei Österreicher haben am Montagabend im beschaulichen Zürich für einen Bahö gesorgt: Mit ihrem Ferrari manövrierten sich die jungen Männer in der Altstadt in eine missliche Lage.

Nachdem das Auto auf der Münstergaße auf der Höhe der Bar Münster zum Anhalten kam, ging es plötzlich nicht mehr weiter. Wie ein Augenzeuge dem "Heute"-Schwesternmedium 20 Minuten berichtete, war der Rückwärtsgang des Luxuswagens kaputt gegangen.

"Es standen drei junge Männer um das Auto herum, es waren wohl Österreicher", sagte der Augenzeuge. Wie der Ferrari in die missliche Lage gekommen ist, ist nicht klar.

Die besten Bilder, die spannendsten Storys: Folge uns auf Instagram!

Die Stadtpolizei Zürich bestätigte, dass der Ferrari in der Altstadt feststeckte. Das Auto mit Wiener Kennzeichen habe eine Panne erlitten, ansonsten sei aber nichts passiert. Am späten Montagabend befand sich das Auto noch immer auf der Kreuzung. Brisant: Dort darf man normalerweise nur mit einer Ausnahmebewilligung durchfahren.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Stadt ZürichCommunityVideospielFerrari

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen