Wiener Feuerwehr wird zum tierischen Re(h)tter

Einem hilflosen Reh kam am Donnerstag die Wiener Berufsfeuerwehr zur Hilfe. Das Tier hatte sich in einem Netz verfangen und musste befreit werden. 

Unbeholfen wie Bambi geriet ein Reh am Feiertag in eine missliche Lage. Die Berufsfeuerwehr Wien wurde am Donnerstag zu einem tierischen Einsatz beordert. Wie die MA 68 in einer Aussendung mitteilt, wurde sie von einem Anrainer auf den Heuberg in Wien-Hernals alarmiert, da sich ein Reh mit dem Hals und den Läufen in einem Netz verfangen hatte. Dieses war zum Zweck der Liegenschaftsabgrenzung angebracht.

Reh blieb unverletzt

Den Einsatzkräften gelang es, das Reh zu beruhigen und mit Hilfe einer Decke so lange festzuhalten, um das Netz mit einem Messer entfernen zu können. Das Reh blieb im Zuge des Einsatzes unverletzt und wurde in weiterer Folge in das angrenzende Waldstück getragen und dort in die Freiheit entlassen.

Comment Jetzt kommentieren Arrow-Right
Nav-Account mrr Time| Akt:
WienTiereFeuerwehreinsatzFeuerwehrTierrettungHernals

ThemaWeiterlesen