Sofort beschwert

Wiener öffnet Pizzakarton, dann wird er richtig sauer

Mit großer Vorfreude erwartete ein Wiener die Lieferung einer Pizza, die er kurz zuvor bestellt hatte. Die gute Laune verflog allerdings schnell.

Community Heute
Wiener öffnet Pizzakarton, dann wird er richtig sauer
So hat sich ein Wiener seine kurz zuvor bestellte Pizza nicht vorgestellt. Er beschwerte sich sofort.
Leserreporter

Lieferservice-Dienste werden vor allem in Großstädten gerne genutzt. Wird es im Alltag wieder einmal stressig, so reicht ein einfacher Griff zum Telefon und das Essen wird kurz darauf einfach ins Haus geliefert. Praktischer geht es kaum! Das dachte sich auch Felix (Name von der Redaktion geändert) aus Wien, der sich am Montagabend eine Pizza bestellte. Mit der Lieferung war er allerdings alles andere als zufrieden.

Die Lieferung kam laut Felix ganze 40 Minuten zu spät. Das wäre noch verkraftbar gewesen, doch der Ärger nahm dann noch zu, als er den Pizzakarton öffnete. "Ich habe einfach kaltes, gequetschtes Essen geliefert bekommen. Der Belag der Pizza ist mit dem Deckel vom Karton eine Verbindung eingegangen", scherzt der Wiener im "Heute"-Talk.

Die meistgelesenen Leserreporter-Storys zum Durchklicken

"Frechheit!" – Wiener kann Reaktion kaum glauben

Felix zögerte nicht lange und beschwerte sich umgehend bei dem Lieferservice. In schriftlicher Form schilderte er, was ihm widerfuhr und hinterließ im Anhang die Bilder vom Pizzakarton. "Als Antwort kam, dass das übermittelte Foto nicht verwendet werden könne, keine Entschuldigung, gar nichts. Man würde 'hoffen', dass es beim nächsten Mal besser klappt", berichtet Felix. Er empfand die Antwort als bodenlose Frechheit.

"Es kann nicht sein, dass man sozusagen auf 'gut Glück bestellt' und hoffen muss, ob denn die Essensbestellung ohne Mängel durch den Fahrradboten ankommt, nur um festzustellen, dass der Kundenservice im Fall der Fälle keine Verantwortung übernehmen will", ärgert sich der Wiener abschließend.

Schräg, skurril, humorvoll, täglich neu! Das sind die lustigsten Leserfotos.

    Auf den Punkt gebracht

    • Ein Wiener bestellte eine Pizza, die 40 Minuten zu spät ankam und kalt und gequetscht geliefert wurde
    • Trotz Beschwerde erhielt er vom Lieferservice eine enttäuschende Reaktion, die er als "bodenlose Frechheit" empfand
    • Er äußerte seinen Unmut darüber, dass der Kundenservice im Falle von Mängeln keine Verantwortung übernehmen wollte
    red
    Akt.
    Mehr zum Thema
    ;