Wiener Playboy-Model genervt: "Baggert mich nicht an"

Conny Hawk möchte in Ruhe gelassen werden.
Conny Hawk möchte in Ruhe gelassen werden.Instagram
Conny Hawk hält sich selbst für "heiß" und zog sich auch schon für den Playboy aus. Doch darauf angesprochen werden möchte sie nicht.

Auf ihrem Instagram-Profil ist wenig Kleidung, dafür sehr viel Haut zu sehen. Sie zeigt sich in knappen Bikinis, durchsichtigen Shirts oder sogar ganz oben ohne. Und ihren Followern gefällts. Die 29-Jährige selbst ist aber nicht ganz so happy mit den Reaktionen aus ihrer Community.

Gegenüber "Daily Star" erzählt die Wienerin, dass sie täglich rund 20 Mal von Männern angebaggert werden würde. Und das ist für sie vor allem eines: "Unangenehm!" Sie erklärt: "Ich versuche, nett zu sein, aber ich fühle mich zu 99 Prozent der Zeit unwohl. Vor allem, weil viele Jungs super ausdauernd sind und nicht aufgeben. Manchmal, wenn ich nein sage, werden sie unhöflich und aggressiv und sagen Dinge wie 'Du bist sowieso hässlich'."

"Job wie jeder andere"

Sie beschreibt sogar einen Vorfall in einem Krankenhaus: "Einmal musste ich ins Spital, weil ich eine allergische Reaktion hatte, und der behandelnde Arzt fing an, mich anzumachen." Beschwert habe sie sich zwar nicht, sich noch einmal von ihm behandeln lassen möchte sich Conny aber trotzdem nicht.

Die 29-Jährige möchte nun etwas klarstellen: "Ich bin vielleicht ein Model, aber das bedeutet nicht, dass ich will, dass Männer mich jeden Tag belästigen - es ist ein Job wie jeder andere."

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account slo Time| Akt:
PlayboyWien

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen