Skandal-Behörde

Wiener soll 2 Jahre für Pass-Antrag bei der MA35 warten

Ein Wiener bemüht sich seit Ende 2022 um die österreichische Staatsbürgerschaft. Seine Geduld wird jedoch von der zuständigen MA35 enorm strapaziert.

Robert Cajic
Wiener soll 2 Jahre für Pass-Antrag bei der MA35 warten
Bogdan (43) versteht nicht, wieso er zwei Jahre warten soll, um seine Dokumente abgeben zu können.
Leserreporter/Getty Images/iStockphoto

Im November des Vorjahres entschied sich der seit Jahren in Wien wohnhafte Bogdan, einen Antrag auf die Verleihung der Staatsbürgerschaft bei der MA35 zu stellen. Nun steht fest: Ende 2024 (!) erst darf der 43-Jährige seinen Antragstermin wahrnehmen. Für den Wiener ist dieser Umstand unfassbar, wie er gegenüber "Heute" erzählt.

Gruppengespräch gut, aber Wartezeit "empörend"

Nach seinen ersten Antrags-Versuchen bei der Magistratsabteilung Ende des letzten Jahres erhielt der 43-Jährige im Mai dann einen Brief: Er könne an einem Gruppen-Informationsgespräch Mitte Juni teilnehmen, welches vor dem Antragstermin angesetzt wäre. Dieses fand er auch durchwegs positiv, aber: Seither gab es monatelang keine Neuigkeiten in seiner Pass-Causa. Inzwischen erhielt er ein Mail der zuständigen Behörde, das ihn förmlich vom Hocker haute.

Alle Fotos - die besten Leser-Fotos des Tages:

Die meistgelesenen Leserreporter-Storys zum Durchklicken

Wie in der Nachricht zu lesen war, bekam der Wiener einen Terminvorschlag für den 10. Dezember 2024. Dann könne der Angestellte seinen Antrag samt Dokumenten einreichen. Warum er bis dahin ein Jahr warten soll, ist dem 43-Jährigen rätselhaft: "Es ist einfach nur empörend, dass ich so lange auf diesen Termin warten soll! Bis es Fortschritte bezüglich des Antrages gibt, kann ich dann noch weitere Jahre warten."

Immer wieder sorgen die langen Wartezeiten bei der Einwanderungsbehörde für Kopfschütteln: Wiens Vizebürgermeister Christoph Wiederkehr (NEOS) sagte bereits gegenüber "Heute", dass es bei der Skandal-Behörde Umstrukturierungen brauche: "Es ist schlichtweg nicht mehr zeitgemäß, schwer vollziehbar und führt zu unglaublichen Verzögerungen in der Antragsbearbeitung. Die Gesetzeslage ist schikanös und viel zu kompliziert."

Werde Whatsapp-Leserreporter unter der Nummer 0670 400 400 4 und kassiere 50 Euro für dein Foto in der Tageszeitung oder dein Video auf Heute.at!

Schräg, skurril, humorvoll, täglich neu! Das sind die lustigsten Leserfotos.

    rca
    Akt.