Wiener staunen über Virtual-Reality-Pornos

Videos und Spiele für Virtual-Reality-Brillen sind etabliert. Es ist aber auch klar, dass die Porno-Industrie die neue Technik einsetzt.
In Wien konnte man am Samstag VR-Pornos testen – im Rahmen des Porn Film Festivals. Die Sexfilme in der Virtuellen Realität eröffnen völlig neue Perspektiven.

"Virtual-Reality-Pornografie ist pornografischer Content, der nicht flach in 2D ist wie ein normales Fernsehbild, sondern tatsächlich einen virtuellen Raum aufmacht", erklärt Künstler Johannes Grenzfurthner im Gespräch mit "Heute".

Technik benötigt

Die Tester sind sich einig: "Das ist so realistisch". Für den Sex in der virtuellen Realität muss man allerdings einige Voraussetzungen erfüllen. "Ein Smartphone, eine VR-Brille oder einen leistungsstarken Rechner, an den man zusätzlich noch eine VR-Brille anschließt", erzählt VR-Experte Oliver Schaffer.

Für den Heimgebrauch also vielleicht noch nicht ganz geeignet, aber eine schöne Spielerei auf alle Fälle.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch. Die Bilder des Tages

(red)

Nav-Account heute.at Time| Akt:
WienVideoMultimediaVirtual RealityPorno

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen