Wiener warten wegen -70% stundenlang vor Schuhgeschäft

Unzählige Menschen warteten vor der Filiale.
Unzählige Menschen warteten vor der Filiale.Leserreporter
Am Freitagvormittag standen unzählige Menschen vor einem Schuhgeschäft in Wien-Mariahilf an. Grund: Der Laden schließt und verkauft alles um -70%.

Die wirtschaftliche Lage ist aufgrund der vielen Lockdowns durch das Coronavirus stark angeschlagen. Einige Geschäfte, für die es noch vor der Pandemie rosig ausgesehen hat, haben inzwischen geschlossen oder sind kurz davor. Auch ein Wiener Schuhgeschäft schließt nun seine Pforten und lockt die Kunden ein letztes Mal mit einem Rabatt von minus 70 Prozent an.

Eine "Heute"-Leserreporterin, die noch am Freitagvormittag vor Ort war, konnte kaum glauben, was sich dort abspielte. "Die Filiale auf der Mariahilferstraße schließt", erzählt sie um 09:07 Uhr. "Die Leute haben schon am Donnerstag mindestens vier Stunden gewartet, um hineinzukommen." Sie selbst ist nach diesem Anblick aber wieder nach Hause gegangen. "Ich hab gestern schon so lang gewartet und da war deutlich weniger los als heute. Heute hatte ich keine Lust darauf, nochmal anzustehen."

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account rhe Time| Akt:
LeserWienEinkauf

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen