Wiener Wirt verzweifelt – "Sperrt Gastro endlich auf!"

Siegfried Dörre fordert: "Sperrt die Gastro auf"
Siegfried Dörre fordert: "Sperrt die Gastro auf"
Martina Siebenhandl
Siegfried Dörre ist Heurigen-Gastronom in Wien Döbling. Er fordert: "Sperrt die Gastro endlich wieder auf!"

Auf eine Öffnung der Gastronomie müssen die Österreicher wohl noch länger warten. Für viele Gastronomen stößt das vorallem nach der Öffnung des Handels auf Unverständnis. "Ich und meine Mitarbeiter stehen Gewehr bei Fuß. Wenn es heißt, wir dürfen am Montag aufsperren, fällt uns ein Stein vom Herzen", sagt der Betreiber des Familienbetriebs aus Wien im Gespräch mit "Heute". Über die staatlichen Unterstützungen freue er sich zwar, sie seien aber "zum Sterben zu viel und zum Leben zu wenig", so Dörre. Damit könne er zwar den Betrieb irgendwie retten, "aber davon Leben kann man nicht".

Rechnet mit Öffnung nach Ostern

Neben einer wirtschaftlichen, sieht der Wirt auch eine soziologische Katastrophe. "Die Menschen vereinsamen, die wollen sich treffen". Dörre beobachte das auch in einem persönlichen Umfeld. Von Stammgästen bekomme er täglich Anrufe, wann sein Heurigenlokal "Zum Berger" denn wieder geöffnet sei. Eine Antwort darauf habe er nicht. "Ich schätze, dass wir nach Ostern wieder einen Betrieb haben werden. Welchen Jahres, kann ich allerdings nicht sagen", so Dörre mit Galgenhumor. Auch seitens der Gäste gebe es Unverständnis. "Vorallem, dass es keinen Plan gibt, verstehen viele nicht. Ich auch nicht".

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account tha Time| Akt:
WienGastronomieCoronavirus

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen