1.000 neue Junglehrer starten in Wien durch

Die Bildungsdirektion Wien hieß 1.000 Junglehrer im Rathaus willkommen
Die Bildungsdirektion Wien hieß 1.000 Junglehrer im Rathaus willkommenBild: PID
Das Schuljahr startete am 2. September. Im Rathaus wurden am Montag rund 1.000 neue Lehrer willkommen geheißen.
Im Rahmen einer großen Willkommens-Feier wurden am Montag 1.000 neue Lehrer im Wiener Rathaus begrüßt. Insgesamt gebe es 26.000 Wiener Lehrer.



"Auf unsere Junglehrer, die wir bei dieser Feier begrüßt haben, wartet einer der schönsten Berufe überhaupt: nämlich als Lehrer jungen Menschen eine gute Bildung und Ausbildung zu vermitteln", betonten Wiens Bildungsstadtrat Jürgen Czernohorszky (SP) und Bildungsdirektor Heinrich Himmer (SP) anlässlich der gestrigen Veranstaltung.

CommentCreated with Sketch.12 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. 240.000 Schüler starteten in Wien ins neue Schuljahr

Dieses Jahr starteten 240.000 Schüler ins neue Schuljahr, 17.000 Kinder werden eingeschult. Sechs neue Schulen wurden eröffnet, 34 wurden saniert und zusätzlich wurde das W-Lan ausgebaut.

Probezeit für Lehrer soll im Schuljahr 2020/2021 kommen

Nach dem Spuckaffären-Skandal in einer Wiener HTL, hatte die Bildungsdirektion Wien die Einführung einer neuen Probezeit für Lehrer angekündigt. "Heute" berichtete.

Wiens Bildungsdirektor Heinrich Himmer wünscht sich die Einführung von befristeten Verträgen mit einer dreimonatigen Probezeit. Bis jetzt gilt, dass Junglehrer ein Jahr lang unterrichten. Kann ein Direktor jedoch in Zukunft belegen, dass ein Lehrer nach drei Monaten nicht tragbar ist, so soll der Vertrag vorzeitig gelöst werden. Ein genaues Konzept der Bildungsdirektion soll erst im kommenden Schuljahr 2020/2021 vorliegen. Bildungsdirektor Himmer habe sich darauf mit den Personalvertretungen der Schulen geeinigt.

Nav-AccountCreated with Sketch. no TimeCreated with Sketch.| Akt:
ÖsterreichNewsWienBildungSchuleStadt Wien

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema

CommentCreated with Sketch.Kommentieren