Windows 10 bekommt nun ein Gedächtnis

Timeline: Windows 10 vergisst nach Update nichts mehr.
Timeline: Windows 10 vergisst nach Update nichts mehr.Bild: Microsoft

Mit mehrwöchiger Verspätung stellt Microsoft ein großes Windows-Update zum Download bereit – sofern ein schwerer Fehler das nicht erneut verhindert.

Ab 8. Mai soll das Windows-Update nach und nach automatisch verteilt werden. Das "April 2018 Update" bringt dabei coole Neuheiten mit.

■ Timeline: Das System merkt sich (wenn gewollt), was der User in den vergangenen 30 Tagen getan hat, und zeigt die Aktivitäten chronologisch an. Das erlaubt ohne mühsames Suchen die Rückkehr zu Sites, Fotos, Videos und Dokumenten, die in diesem Zeitraum auf dem PC oder in einer Microsoft-App auf dem Handy (!) geöffnet wurden.

■ Focus Assist: Störungen ade – fürs konzentriertere Arbeiten lassen sich per Klick alle Verständigungen durch Mails, soziale Medien & Co. für eine bestimmte Zeitspanne abdrehen.

■ Neu in Edge: Der Microsoft-Browser erhält unter anderem eine Audio-Stummschaltung. (red)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Good NewsMultimediaMicrosoftWindowsLG Electronics

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen