Windows 7 Nutzer dürfen PC nicht mehr ausschalten

Ein Fehler im "abgelaufenen" Betriebssystem Windows 7 verhindert, das Nutzer ihren Computer herunterfahren können. Microsoft arbeitet am Problem.
In sozialen Medien zeigen sich viele Windows-7-Nutzer derzeit verzweifelt. Sie können ihren Computer nicht mehr sicher ausschalten. Wollen sie den PC oder Laptop herunterfahren, erscheint nur die Fehlermeldung "Sie haben keine Erlaubnis, diesen Computer herunterzufahren." Laut Tech-Medien wurde der Bug mit dem jüngsten Update aufgespielt.



Microsoft arbeitet bereits an der Behebung, im Netz haben Nutzer aber auch teils kreative Lösungswege gefunden. Bei einigen Usern hat es geholfen, einfach ein neues zusätzliches Nutzer- oder Adminprofil für Windows 7 zu erstellen, andere Nutzer mussten – sofern vorhanden – den Dienst "Adobe Update Service" abdrehen, um wieder Herr des Computers zu werden.

CommentCreated with Sketch.6 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Keine Windows-7-Updates mehr

Eine der leichtesten Varianten, die aber nicht immer funktionierte: Die Tastenkombination "Strg + Alt + Entf", bei der man auf einen Bildschirm mit dem Befehl "Herunterfahren" kommt. Microsoft hat den Bug gegenüber BleepingComputer.com bestätigt und auch die Arbeit daran verkündet. Eigentlich gibt es für Windows 7 keine Updates mehr, weswegen das Betriebssystem ein potenzielles Sicherheitsrisiko darstellt.

Microsoft hat den Support für Windows 7 am 14. Jänner 2020 beendet. Bereits Monate vorher wies der Entwickler auf diesen Schritt hin und bot auch lange Zeit ein kostenloses Upgrade auf Windows 10 an. Das gibt es nun zumindest offiziell nicht mehr, ebenso wenig einen Schutz für Windows-7-Nutzer vor Sicherheitsbedrohungen und Angriffen auf das System. Wie du dennoch updaten kannst, zeigen wir dir hier.

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen

Nav-AccountCreated with Sketch. rfi TimeCreated with Sketch.| Akt:
NewsDigitalMultimediaMicrosoftWindowsElectronic

CommentCreated with Sketch.Kommentieren