Windrad im Burgenland ging in Flammen auf

Das Windrad in Gols brannte.
Das Windrad in Gols brannte.BVZ
Am Montagabend wurde die Feuerwehr in Gols zu einem Brandeinsatz im Windpark gerufen. 27 Personen waren im Einsatz, verletzt wurde niemand.

Der Generator eines Windkraftwerks in Gols (Bezirk Neusiedl am See) ging am Montagabend in Flammen auf. Gegen 19.30 Uhr ging der Notruf ein, die Feuerwehr war schnell vor Ort, das Windrad brannte aber vollständig aus. Insgesamt waren 27 Personen der Feuerwehr Gols dabei im Einsatz, verletzt wurde niemand.

Löschvorgang zu gefährlich

Aufgrund herabfallender brennender Teile und der schlechten Wetterbedingungen, wurde das Gebiet großräumig abgesperrt. Das Windrand ließ man kontrolliert abbrennen, da ein Löschvorgang aufgrund der Höhe zu gefährlich gewesen wäre, berichtete die Polizei am Dienstag.

"Das Wetter ist uns zugute gekommen. Der Wind und Regen haben geholfen, dass das Feuer bald vorbei war",  erklärte Landesbranddirektor-Stellvertreter Ronald Szankovich.

Die Brandursache ist noch unklar. Die Schadenshöhe kann laut Exekutive ebenfalls noch nicht beziffert werden. Bereits im Juni 2017 kam es in Gols zu einem Windrad-Brand. Damals wurden zwei Techniker verletzt, der Brand wurde damals durch einen Kurzschluss verursacht, berichtet die "BVZ".

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
BrandBurgenlandFeuerwehreinsatzFeuer

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen