Winter-Sale-Fail in Favoriten: 0% günstiger

Während die Zielpunkt-Filialen, die am Samstag schließen versuchen ihre letzten Waren mit Angeboten von bis zu 50 Prozent Rabatt loszuwerden, ist man anderswo knausrig. In einer Supermarktkette, die sonst mit Billig-Angeboten wirbt, erspart man sich im Winter-Sale nichts.

Während die versuchen ihre letzten Waren mit Angeboten von bis zu 50 Prozent Rabatt loszuwerden, ist man anderswo knausrig. In einer Supermarktkette, die sonst mit Billig-Angeboten wirbt, erspart man sich im Winter-Sale nichts. 

Prozentrechnen lernt man bei diesem Angebot nicht. Und auch im Geldbörsel spürt man die Auswirkungen nicht. Vielleicht ist es das , das die Angestellten dazu bewogen hat, nichts vom Grundpreis abzuziehen. Bisher ging bei Temperaturen von bis zu 13 Grad und keinem Flöckchen Schnee weit und breit der Verkauf der Winterfäustlinge für Kinder sicher eher schleppend. 

Der Grund für die nicht vorhandene Reduktion könnte natürlich auch sein, dass der betreffende Angestellte an Weihnachten zu ausgiebig gefeiert hat. Doch dazu können wir in der Redaktion nur mutmaßen. 

Auch Hofer-Mutter Aldi in Deutschland ist dieser Tage ein peinlicher Fehler passiert. Extra für Silvester bietet der Diskonter ein an. Äußerst geschmacklos so knapp nach den Anschlägen von Paris, finden viele.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen