Winzige Klauen-Arme – ist das der peinlichste Dino?

Der skurrile "Captain Hook der Prärie"
Der skurrile "Captain Hook der Prärie"Quelle: Boban Filipovic/ Badlands Dinosaur Museum.
In den USA stießen Wissenschaftler auf einen kuriosen Dinosaurier, der außergewöhnliche Klauen-Ärmchen hat.

Forscher aus den USA haben einen kuriosen Fund gemacht. Sie entdeckten einen Dinosaurier mit skurrilen Klauen-Ärmchen. Wie die Paläontologen des Badlands Dinosaur Museum in North Dakota berichten, war der Straußen-artige Körper zudem mit Federn bedeckt.

Die Entdeckung hilft den Forschern ein besseres Verständnis für die Dinosaurier-Gattung zu haben, der er zugehörig ist. Bis zu diesem Fund war man davon ausgegangen, dass der 1993 in der Mongolei entdeckte Alvarezsaurus nur eine Klaue besessen hat. Nun weiß man, dass es mehr sind. Pro Hand sind bei dem Fund eine große Daumenklaue und zwei kleinere auf den beiden Fingern zu finden.

Die Klauenärmchen des T.prairiensis
Die Klauenärmchen des T.prairiensis© Bild: Fowler et al/ Cretaceous Research/Badlands Dinosaur Museum

"Captain Hook der Prärie"

Die Wissenschaftler vermuten, dass der Dino die große Klaue zum Außeinanderreißen von Pflanzen und morschem Holz verwendet hat. Zwar waren seine Arme extrem kurz, dafür aber sehr kraftvoll. Sie tauften ihn auf den Namen Trierarchuncus Prairiensis, was übersetzt so viel wie „Captain Hook der Prärie“ bedeutet.  „Uncus“ steht auf Lateinisch für die „Klaue“. „Triearch“ steht im Griechischen für „Kapitän“.

Im Vergleich zu Artgenossen wie dem T.Rex war er verhältnismäßig klein. Er kam auf eine Größe von etwa drei Metern. Der Tyrannosaurus kam auf 6 Meter. Der Triceratops erreichte sogar 9 Meter.

CommentCreated with Sketch. zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-AccountCreated with Sketch. ga TimeCreated with Sketch.| Akt:
DinosaurierGeschichteForschungErde

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen