"Wir brauchen mehr Macher" – Wiener über neues Jugendwort

Das Jugendwort des Jahres kann ab sofort gewählt werden. Nun ist die Top 10 bekannt. "Heute" hat die Wiener gefragt, welche Begriffe verwendet werden. 

Seit 2008 sucht der Langenscheidt-Verlag das Jugendwort des Jahres. In den vergangenen Jahren setzten sich "cringe", "lost" und "Ehrenmann/Ehrenfrau" durch. Nun wurden die Top 10 Jugendwörter 2022 präsentiert, welche bei Jugendlichen besonders beliebt sind. Begriffe wie "sus", "digga" oder "Bro" sind erneut vertreten. Neuerscheinungen sind vor allem Ausdrücke von Videospielen oder Wörter, welche von Internet-Stars geprägt werden. Beispiele dafür sind "Macher", "bodenlos" und "Gommemode". "Heute" hat die Wiener getestet, welche Jugendwörter sie kennen. (Video oben)

Das sind die Jugendwörter 2022

Die Abstimmung läuft ab sofort auf der Website von Langenscheidt und endet am 13. September. Danach gelangen drei Wörter in die finale Auswahl, sodass am 25. Oktober das Jugendwort des Jahres 2022 präsentiert wird. Zur Auswahl stehen dieses Jahr: 

Gommemode – unendlich stark, unbesiegbar
SIU(UUU) – Ausruf, wenn etwas unfassbar Gutes/Cooles passiert
smash – mit jemandem etwas anfangen
wild/wyld – heftig, krass
Digga/Diggah – Kumpel, Freund/in
Macher – jemand, der/die Dinge umsetzt, ohne zu zögern
bodenlos – schlecht, mies
slay– selbstbewusst aussehen/handeln sus – verdächtigt
Sus - Suspekt, verdächtig; vom Spiel "Among Us"
Bre/Bro/Bruder – Kumpel, Freund*in

Einfluss von Influencern

Die Worte "Macher" und "Gommemode" stammen von berühmten deutschen Influencern ab. EliasN97 verwendet in seinen Twitch Streams konstant das Wort "Macher", um Leute zu betiteln, welche eine Aktion ohne Umweg durchziehen. Durch den Gebrauch vom Wort färbte dieser auch auf seine Community ab und wird nun vermehrt im Alltag verwendet. "Gommemode" ist wohl der kurioseste Ausdruck in der Auswahl. Ursprünglich kommt dieser vom Minecraft YouTuber GommeHD, welcher in seinen Videos den "Gommemode" einschaltet und ihn als Insider für einen Modus verwendet, wo er unschlagbar ist. Der Begriff "sus", welcher seinen Ursprung im Spiel "AmongUs" hat, wird durch das Videospiel entscheidend geprägt und darf erneut bei der Wahl antreten.

Das sagen die Wiener

Die Wiener kannten zum Großteil die Jugendwörtern 2022, auf Nachfrage von "Heute". Den Großteil der Begriffe verwenden sie im Alltag jedoch nicht. Am häufigsten wird Bro/Bruder gesagt und beim "Gommemode" musste oft nachgefragt werden.

Peter (52) war gut dabei und kannte bis auf Gommemode jedes Wort. Sein Favorit ist Macher, weil: "Wir brauchen mehr Macher in der Zukunft". Ernest (65) hingegen kannte nur Bro und Digga, probierte aber sein bestes die Begriffe ausfindig zu machen. Im Gegenzug haben Elena (19) und Clara (19) zusammen jedes Wort erraten und ihr Favorit ist Bro, nachdem sie den Ausdruck am häufigsten verwenden.  Laura (22) und Jessica (22), welche sich für so manchen Begriffe "zu alt" gefühlt haben, tendieren auch zu Bro.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
JugendWienSprache

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen