Wirbel um Abberufung von Kaplan im Bezirk Bruck

Aufregung um Abberufung von Kaplan in Enzersdorf an der Fischa.
Aufregung um Abberufung von Kaplan in Enzersdorf an der Fischa.Bild: iStock (Symbol)
Die Abberufung eines Kaplans in Enzersdorf an der Fischa sorgt für Aufregung. Der Geistliche galt als sehr beliebt.

Die Kinder würden wieder gern in die Messe gehen, Gläubige sollen wieder verstärkt den Gottesdienst aufgesucht haben, nun wurde aber ein Kaplan in Enzersdorf an der Fischa (Bezirk Bruck) abberufen.

Bürgermeister Markus Plöchl (VP) kann gegenüber dem "ORF NÖ" die Entscheidung nicht nachvollziehen: Mit der Bevölkerung habe es nie irgendwelche Probleme gegeben.

Der Kaplan sei ein "sehr charismatischer Mensch, der die Leute für eine Sache begeistern kann", heißt es aus der Erzdiözese Wien gegenüber dem "ORF NÖ", "allerdings sei er nicht bereit gewesen, sich in Strukturen einzufügen".

Diese Seite würde man nicht kennen, deshalb verstehe man die Enttäuschung, so ein Sprecher der der Erzdiözese Wien. Man habe aber im Sinne der Kirchengemeinde die richtige Entscheidung getroffen.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Good NewsNiederösterreichKirche

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen