Wirbel um Loch im Boden vor Wiener Nobelhotel

Bild: Leserreporterin Mai-Christina Huynh

Am Donnerstagnachmittag wurde auf einer Parkfläche vor dem Hotel Arkadenhof in Wien-Alsergrund mitten im Asphalt ein Loch entdeckt. Passanten schlugen Alarm, weil sie darin eine Person vermuteten.

Mitten auf einem Parkplatz in der Viriotgasse tat sich ein Loch auf, das langsam größer wurde. Passanten blickten hinein und sahen etwas darin liegen, das aussah wie ein menschlicher Körper. Daraufhin verständigten sie die Einsatzkräfte. Polizei und Feuerwehr waren vor Ort.

Der Hohlraum wurde mit einer Kamera inspiziert und schon bald konnte Entwarnung gegeben werden. Die Person entpuppte sich als Baumstamm, wie Gerald Schimpf, Presseinformationsoffizier der Wiener Feuerwehr, im Gespräch mit "Heute.at" erklärte.

Grund für den Mini-Einsturz war eine alte Brunnenanlage an der betroffenen Stelle. Die Umgebung des Lochs wurde abgesperrt, bis das Problem behoben ist.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen