Wirbel um Matura-Gratulation von Linz-Vize Baier

Mit diesem Glückwunschschreiben sorgte Linz-Vize Bernhard Baier (ÖVP) für Verwunderung bei einer Maturantin.
Mit diesem Glückwunschschreiben sorgte Linz-Vize Bernhard Baier (ÖVP) für Verwunderung bei einer Maturantin.ÖVP Linz, privat
Matura-Glückwunschschreiben von Linz-Vize Bernhard Baier (ÖVP) sorgen derzeit für Verwunderung, denn: Woher weiß er, wer wann Matura gemacht hat?

Daniela L. (18, Name geändert) hat an einem Linzer Gymnasium heuer ihre Matura gemacht. Mit Auszeichnung (heißt: mit einem Schnitt unter 1,5). Für diese tolle Leistung hat sie viele Glückwünsche bekommen, allerdings auch einen, der für Verwunderung bei ihr sorgte.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.

Per Brief hat auch Linz-Vize Bernhard Baier (ÖVP) gratuliert. "Ihre Leistungsbereitschaft, Ihre Anstrengungen und Ihr Fleiß wurden vor wenigen Tagen mit einem ausgezeichneten Erfolg bei der Matura belohnt. Zu diesem herausragenden Erfolg gratuliere ich Ihnen ganz herzlich! Es ist dies ein ganz besonderer Meilenstein in Ihrem Lebenslauf, den Sie damit erreicht haben", schrieb der Vize-Bürgermeister, der eigentlich für Wirtschaft, Märkte und Grünanlagen, aber nicht für Bildung zuständig ist.

Daniela L. hat das Schreiben ziemlich irritiert. Denn: "Woher weiß Baier denn, dass ich Matura gemacht habe – und das auch noch mit Auszeichnung?" fragt sie. Und: "Liegt da möglicherweise eine Datenschutzverletzung vor?"

Baier besorgte sich Daten über Bildungsdirektion

"Heute" gibt ihre Fragen an das Baier-Büro weiter. Dort sagt man uns, dass die Schülerin nicht die einzige sei, die so ein Gratulationsschreiben erhalten habe und erklärt uns auch den Weg, wie man an die Daten kam: "Der Linz-Vize fragte bei der Bildungsdirektion an, Gratulationen an Maturanten mit einem ausgezeichneten Erfolg möglich sind. Die Bildungsdirektion leitete die Frage an die Linzer Schulen weiter und ersuchte, wenn möglich, um Übermittlung der Daten. In den Schreiben an die Schulen wies die Bildungsdirektion auf die geltende Datenschutzverordnung hin und teilten den Schulen mit, dass sie das Einverständnis der Schüler einholen müssen, bevor sie die Daten an das Baier-Büro übermitteln."

Deshalb ist man im Büro des Linz-Vize darüber verwundert, dass die Schülerin verwundert ist. Denn: Sie müsste ja eigentlich eine Einverständniserklärung abgegeben haben, dass ihre Daten an Bernhard Baier übermittelt werden dürfen. Allerdings kann auch nicht ausgeschlossen werden, dass es da einen Fehler gab.

Nav-Account ab Time| Akt:
LinzÖVPMaturaSchuleOberösterreich

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen