Wird Cinderella jetzt zur Feministin?

Cinderella schmachtet den Prinzen an, aber sie will gar keine Prinzessin sein.
Cinderella schmachtet den Prinzen an, aber sie will gar keine Prinzessin sein.Amazon Studios
Wenn alte Klassiker neu gemacht werden: Cinderella emanzipiert sich und macht ihr eigenes Business auf. 

Ein Blick auf alte Märchen verrät: Sie waren alles andere als politisch korrekt. Aber ob man sie deshalb ändern sollte? Amazon Prime wagt einen kühnen Vorstoß mit einem Remake von "Cinderella" und hat dafür eine absolute Starbesetzung. Denn Mega-Popstar Camila Cabello spielt niemand geringeren als die Hauptfigur Cinderella. Spätestens seit ihren Welthits "Señorita" oder "Havana" ist die kubanisch-amerikanische Sängerin im Pop-Olymp angekommen.

"Cinderella": Der erste Trailer zum ungewöhnlichen Remake

Diese Cinderella will nicht vom schönen Prinzen (Nicholas Galitzine) gerettet werden. Sie hat andere Träume und will ihre eigene Modelinie "Ella" gründen. Wenn sie dabei wieder Hilfe von Mäusen und Vögeln hat, dann hat sie auf jeden Fall schon mal günstige Arbeitskräfte.

Amazon-Studios veröffentlicht neues "Playbook"

Auch der Comedian und Produzent James Corden ("Into the Woods") hat hier wieder seine Finger mit im Spiel. Das zeigt sich schon im ersten Trailer, denn es wird ungewöhnlich, aber auch ungewöhnlich lustig. Außerdem lassen Stars wie Pierce Brosnan, Billy Porter, Minnie Driver oder Missy Elliot jetzt schon erahnen, wie groß das Remake von Amazon wird.

Das Remake mit der selbstbewussten Cinderella gibt es ab 3. September zu sehen. Auf Instagram teilte Cabello den Trailer und schrieb dazu: "Ich freue mich diesen magischen Film mit euch zu teilen."

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account mos Time| Akt:
KinoMusikPierce BrosnanJames CordenAmazonFilmMusicalDisneyFeminismusStreamingTV

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen