Oberösterreich

Wirt sperrte sich nach Überfall auf der Toilette ein

Nach einem Überfall durch einen bislang Unbekannten konnte sich ein Wirt aus Schärding noch zur Toilette retten und die Polizei alarmieren.

Teilen
Der Wirt wurde in der Nacht auf Sonntag in seinem Lokal überfallen.
Der Wirt wurde in der Nacht auf Sonntag in seinem Lokal überfallen.
Google Maps

Es war 1.55 Uhr in der Früh und der Besitzer (46) befand sich bereits alleine in seinem Lokal in der Schärdinger Innenstadt, als in der Nacht auf Sonntag plötzlich ein bislang Unbekannter die Bar betrat.

Ohne Vorwarnung attackierte der Mann den Wirten und drückte ihn laut Polizei gewaltsam gegen einen Spiegel. Danach drohte der Angreifer dem 46-Jährigen mit dem Umbringen und raubte einen geringen Bargeldbetrag.

Dem Lokalbesitzer gelang es auf die Toilette zu flüchten und sich dort einzusperren. Danach alarmierte er die Rettungskräfte. Er konnte aber keinerlei Personsbeschreibung vom Täter abgeben, lediglich, dass dieser männlich sei, eine normale Statur habe und Innviertler Dialekt sprach, schreibt die Polizei in einer Aussendung.

Der Wirt wurde durch den Angriff nicht verletzt. Eine sofort eingeleitete Fahndung im Nahbereich blieb bisher aber ohne Erfolg. 

1/78
Gehe zur Galerie
    <strong>16.06.2024: "War lange viel zu naiv" – Minister hat düstere Warnung.</strong> Wirtschaftsminister Martin Kocher sieht Österreich und Europa im Welthandelsgefüge <a data-li-document-ref="120041628" href="https://www.heute.at/s/war-lange-viel-zu-naiv-minister-hat-duestere-warnung-120041628">auf den absteigenden Ast rutschen &gt;&gt;</a>
    16.06.2024: "War lange viel zu naiv" – Minister hat düstere Warnung. Wirtschaftsminister Martin Kocher sieht Österreich und Europa im Welthandelsgefüge auf den absteigenden Ast rutschen >>
    HEUTE/Helmut Graf