#wirtanzenfürtiere: Gut Aiderbichl lässt Alpakas tanzen

Für den guten Zweck tanzt auch das ganze Gut Aiderbichl des Jerusalema-Dance.
Für den guten Zweck tanzt auch das ganze Gut Aiderbichl des Jerusalema-Dance.©Screenshot, Gut Aiderbichl
Der Jerusalema-Dance verbreitete sich quer über den Globus. Kein Wunder also, dass auch ein Gut Aiderbichl hier für tierische Stimmung sorgt.

Bis vor der Klagsandrohungen (Heute.at berichtete) seitens der Urheber rund um "Master KG" ging es bei der Jerusalema-Challenge um Verbreitung von Hoffnung und Zuversicht hinsichtlich der weltweiten Pandemie. Vom Flugpersonal bis zur ländlichen Apotheke haben alle mitgemacht und für das ein oder andere Lächeln in einer schweren Zeit gesorgt. Für die Aiderbichl-Fans können wir aber Entwarnung geben: PR-Leiter Robert Wier hat sich die notwendigen Nutzungslizenzen für den Song besorgt und kann nun legal und ohne bitteren Beigeschmack sein Team tänzeln lassen!

Das Werk kann sich richtig sehen lassen und sorgt für die wichtige Botschaft, dass auch der Zusammenhalt zwischen Mensch und Tier bei den Aiderbichlern ungebrochen ist. "Gleichzeitig möchten wir uns damit bei allen Unterstützern bedanken", so Geschäftsführer Dieter Ehrengruber.

Gerettete Tiere sorgen für Lacher

Der Dreh war bestimmt eine Herausforderung für das Kamerateam, wenn sich plötzlich das kauende Alpaka vor der Linse postiert oder der Esel durch die hüftschwingende Tanztruppe hopst  - Sehenswert!

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account tine Time| Akt:
SalzburgTierschutzYouTubeStadt- und WildtiereHaustiere

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen