Wirte stellen Gästen ein sehr gutes Zeugnis aus

In der Linzer Innenstadt herrschte bei der Gastro-Öffnung reger Andrang.
In der Linzer Innenstadt herrschte bei der Gastro-Öffnung reger Andrang.Team Fotokerschi
Premiere geglückt! Wirte und Gäste zeigten sich mit der Wiedereröffnung der Gastronomie zufrieden. Aber es gibt Luft nach oben.

"Es war ein großes Durchatmen, bei den Gästen und den Wirten, das hat man überall gespürt", Oberösterreichs Wirtesprecher Thomas Mayr-Stockinger zeigt sich zufrieden mit dem ersten Tag nach der Wiedereröffnung. "Ich habe mit vielen Kolleginnen und Kollegen gesprochen. Es gab keine Probleme", sagt er.

Ein Grund: Die Gäste waren offenbar sehr gut vorbereitet, der überwiegende Großteil kam mit einem gültigen Corona-Antigen-Test, einem Nachweis über eine überstandene Erkrankung (nicht älter als 6 Monate), einem positiven Antikörpertest (nicht älter als drei Monate) oder waren schon geimpft. 

"Nur ganz wenige nutzten das Angebot sich in den Gastronomiebetrieben testen zu lassen", so Mayr-Stockinger. Auch die digitale Gästeregistrierung wurde schon sehr gut angenommen, im Bedarfsfall wurden auch Zettel ausgefüllt.

In Sachen Auslastung gab es allerdings ein klares Stadt-Land-Gefälle. In den Szenelokalen und in der Stadt waren deutlich mehr Gäste. "Am Land ist das noch deutlich ausbaufähig, dafür wurde dort noch viel Essen in den Gasthäusern abgeholt", so Mayr-Stockinger. Die Gastgärten waren angesichts des Wetters überschaubar ausgelastet. Aber sobald es nicht regnete, kamen auch die Gäste. 

Hoffnung auf weitere Lockerungen

"Es war einmal ein Anfang, ein guter und nun hoffen wir, dass es immer besser wird. Man hat gesehen, wie sehr sich Wirte und auch die Gäste gefreut haben und wie sehr ihnen der Besuch in einem Gasthaus abgegangen ist", sagt Mayr-Stockinger.

In der Branche hofft man natürlich auf weitere Vereinfachungen und Lockerungen. "Vor allem die Nachtgastronomie hofft auf eine spätere Sperrstunde, denn 22 Uhr, das zahlt sich für die meisten nicht aus", sagt der Wirtesprecher gegenüber "Heute".

Ein Problem gab es doch

Einmal musste die Polizei am Mittwoch zu später Stunde dann doch noch ausrücken. In Steyr war aus einem Lokal laute Musik zu hören. Das Problem: Da war es schon 22.30 Uhr, also 30 Minuten nach der Sperrstunde. Die Polizei kam, traf 12 Gäste an, die angezeigt wurden und anschließend das Lokal verließen.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account gs Time| Akt:
OberösterreichCoronavirusCoronatestGastronomieLockdown

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen