Wo ist "Alma"? 1.000 € Finderlohn für Hund

"Alma" wird fieberhaft gesucht.
"Alma" wird fieberhaft gesucht.Bild: privat

Von einer Sekunde auf die andere verschwand French Bullie "Alma" aus einem Garten in der Hinterbrühl. Jetzt werden 1.000 Euro Finderlohn geboten.

Verzweifelte Suche nach der herzigen "Alma" im Bezirk Mödling: Weil das Frauchen im Urlaub war, verbrachte die französische Bulldogge ein paar Tage bei der Tochter der Besitzerin in der Hinterbrühl, durfte auch im Garten spielen. Doch plötzlich war "Alma" verschwunden.

Erste fieberhafte Suchaktionen blieben erfolglos. "Es gab überhaupt keine Sichtungen. Keine einzige. Wir sind uns fast sicher, dass jemand Alma bei sich zuhause hat", schildert Regina Drlik vom Tierschutzverein "Hunde Such Hilfe Österreich".

Auch ominöse Anrufe, die darauf hindeuten, dass der Hund entführt wurde, sollen bei der Vereinsobfrau eingelangt sein. Um nun den Druck zu erhöhen, will man für "Alma" 1.000 Euro Finderlohn zahlen.

(nit)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
HinterbrühlGood NewsNiederösterreichPro-Hund InitiativeEntführung